zum Hauptinhalt
Unter Druck wegen einer Personalie: Mittes grüner Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel.
© dpa / Jörg Carstensen
Tagesspiegel Plus Exklusiv

18.700 Euro vom Bezirksbürgermeister: Berliner Grünen-Politiker wollte Kläger mit privatem Geld ruhigstellen

Ein Vertrauter von Mittes Bezirksbürgermeister von Dassel bekommt einen lukrativen Posten, sein Konkurrent klagt. Da schaltet sich der Grüne persönlich ein.

Von

Mittes Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) soll versucht haben, mit privatem Geld eine Klage gegen den Bezirk wegen einer Stellenbesetzung abzuwenden. Damit könnte er gegen das Dienstrecht verstoßen haben. Das geht aus privaten Nachrichten des Bezirksbürgermeisters und Aussagen des Klägers hervor. Demnach soll von Dassel dem Bewerber gut 18.700 Euro angeboten haben, wenn er seine Konkurrentenklage zurückziehe.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden