Berlin-Mitte : AfD ruft zu Demo gegen UN-Migrationspakt auf

250 Teilnehmer sind zu einer Demonstration am Sonntag in Mitte angemeldet, zu der die AfD aufruft. Gegenproteste sind bislang nicht angemeldet.

Mitglieder der Meißner AfD protestierten am Mittwoch vor dem Landtag Sachsen gegen den Migrationspakt.
Mitglieder der Meißner AfD protestierten am Mittwoch vor dem Landtag Sachsen gegen den Migrationspakt.Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Für Sonntagmittag rufen mehrere AfD-Mitglieder zu einer Demonstration gegen den UN-Migrationspakt auf. Als Redner angekündigt sind mehrere Bundes- und Landespolitiker der AfD, darunter der Landesparteichef aus Sachsen-Anhalt, Martin Reichardt, die Berliner Abgeordnete Jeannette Auricht und Birgit Bessin, in Brandenburg Vizechefin in Landespartei und Fraktion. Start der Demonstration zum Bundeskanzleramt ist um 12 Uhr am Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof, angemeldet sind 250 Teilnehmer. Laut Polizei waren bis Samstagnachmittag keine Gegenproteste angemeldet.

Bereits am Donnerstag hatte die AfD die Debatte um den Migrationspakt auf die Tagesordnung im Bundestag gesetzt und war dabei auf starken Gegenwind gestoßen. Am Mittwoch protestierten Mitglieder der sächsischen AfD gegen den Migrationspakt vor dem sächsischen Landtag.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

34 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben