Berlin-Pankow : Erste Mauerpark-Karaoke Ostern geplant

Ostersonntag soll im Mauerpark wieder gesungen werden. Zwischenzeitlich hatte das Straßen- und Grünflächenamt dem Karaoke die Genehmigung entzogen.

Karaoke singen als Tradition. Sobald die Sonne scheint sitzen Berliner und Touristen im Mauerpark und verfolgen das Spektakel.
Karaoke singen als Tradition. Sobald die Sonne scheint sitzen Berliner und Touristen im Mauerpark und verfolgen das Spektakel.Foto: Gregor Fischer/dpa

Das erste Karaoke im Mauerpark in diesem Jahr könnte Ostersonntag (21. April) stattfinden. Das teilte Pankows Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (B'90/Grüne) auf Nachfrage mit.

Sein Straßen- und Grünflächenamt hatte dem Karaoke zwischenzeitlich die Genehmigung versagt, weil die angrenzenden Schächte der Wasserbetriebe-Baustelle die Besucher gefährden würden. Nach einer Prüfung vor Ort zog Kuhn diese Einschätzung zurück – nun bestünden keine Einwände mehr.

Allerdings muss auch noch das Pankower Umweltamt von Stadtrat Daniel Krüger (parteilos/für AfD) zustimmen. Das hat für den 3. April eine Anhörung der Anwohner zu Lärmschutzfragen angesetzt. Zuletzt hatten sich Beschwerden über nächtliche Ruhestörungen und laute Musik gehäuft.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar