Berlins Gesundheitssenatorin warnt : „Der Lockdown steht vor der Tür“

822 Neuinfektionen in der Hauptstadt + Berlin verschärft Regeln + Müller: „letzte Chance“ Lockdown zu verhindern + Der Corona-Blog.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).Foto: Michael Kappeler / dpa

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) warnt im RBB vor einem erneuten Lockdown. Dieser stehe vor der Tür. „Wir müssen jetzt definieren, was ist uns wichtig und worauf können wir verzichten“, sagte sie und verwies dabei auf den Schulunterricht, der wichtig sei. (Mehr dazu im Newsblog unten)

Weitere Corona-Nachrichten aus Berlin:

  • 822 neue Corona-Fälle meldete die Gesundheitsverwaltung am Dienstag. So viele, wie noch nie in der Pandemie. Eine Ampel steht auf Rot, eine auf Orange. Auch die Inzidenz steigt weiter an.
  • Berlin weitet die Maskenpflicht aus. Künftig gilt diese auch auf Floh-, Wochen- und Weihnachtsmärkten. Außerdem gelte sie auf belebten Einkaufsstraßen.
  • Der Regierender Bürgermeister Michael Müller hat den Anstieg der Corona-Infektionen als „

    besorgniserregende Situation“ bezeichnet. Jetzt bestehe wohl die letzte Chance, „uns die erkämpften Freiheiten der letzten Monate zu bewahren“

  • Auch Brandenburg verschärft die Corona-Maßnahmen. Unter anderem wird es nachts ein Alkoholausschankverbot ab 23 Uhr geben. Auch die Teilnehmerzahlen bei privaten Feiern werden weiter begrenzt.

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]


Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

10754 Kommentare

Neuester Kommentar