Leute-Newsletter am Donnerstag : Bezirkspolitik muss mehr wagen, Bürgerinnen und Bürger organisieren sich

Die Agenda für 2020 und mehr in unseren Bezirksnewslettern, donnerstags aus Friedrichshain-Kreuzberg, Steglitz-Zehlendorf und Pankow. Hier ein Themenüberblick.

Schüler demonstrieren in Steglitz-Zehlendorf mit Transparenten wie "Raser stoppen!" für sichere Schulwege.
"Raser stoppen!" Schüler- und Elternprotest für sichere Schulwege.Foto: Boris Buchholz

Frohes Neues Jahr! Hier kommen die ersten Leute-Newsletter der Zwanzigerjahre. Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken, die es inzwischen auf mehr als 175.000 Abonnements bringen, können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer donnerstags, aus Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Hier einige Themen im Überblick.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz zum Beispiel über:

  • Die kritische Südwest-Agenda für 2020: Bitte deutlich mehr gestalten! Egal ob generationenfreundlicher Bezirk, Klimapolitik, Fairtrade oder Rathausneubau – die Politik muss mehr wagen und aktiver werden. Unser Autor beschreibt in seiner Analyse, was im neuen Jahr in der Bezirkspolitik passieren muss. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Gestaltungslücke der Bezirkspolitik derweil längst erkannt: Immer mehr Bürgerinitiativen bilden sich, die Menschen nehmen ihre Interessen selbst in die Hand, sie protestieren und wollen mitreden. Auch das ein Thema im ersten Newsletter 2020. Außerdem unter anderem zu lesen:
  • Was man für die Zukunft lernt, wenn man auf dem Oberdeck einen Dreijährigen belauscht
  • Vor fünf Jahren flüchtete ihre Familie nach Berlin: Maria, 14, fühlt sich wohl in Lankwitz – sie liebt ihr eigenes Zimmer
  • Überfüllte öffentliche Glascontainer: Über den Widerstand gegen die BSR und farbenfrohe Flaschen-Ästhetik in Südende
  • Wannseebahn und Stammbahntrasse erkunden und erwandern
  • Für Jugendliche und Kinder: In den Winterferien neue Talente entdecken
  • Tegel-Chaos: Wie zwei Portugal-Reisende vor Weihnachten fast in Lichterfelde geblieben wären
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG berichtet Corinna von Bodisco unter anderem über:

  • Zufall? Brandanschlag in der Krossener Straße 36 nach Drohmail an die "DIESE eG"
  • Erster Aktionstag der Kampagne "Berlin vs. Amazon"
  • "So darf bürgerschaftliches Engagement, das immer wieder gefordert wird, nicht enden!" – Was denken Leser zum Streit um die Gestaltung des Mittelstreifens der Karl-Marx-Allee?
  • Das Ordnungsamt zieht Bilanz
  • Wenn Plan A und Plan B nicht klappen: Schokoladige Glücksmomente im Plan C am Kreuzberger Planufer
  • Neuer Online-Bibliothekskatalog mit interaktiver Karte aller Standorte vom VÖBB
  • Mit Songtexten gängigen Klischees den Wind aus den Segeln nehmen – Meral-Konzert im Orania
  • Rimini-Protokoll feiert 20. Geburtstag
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) meldet sich Christian Hönicke zum Beispiel mit diesen Themen:

  • Neues Jahr, neue Wünsche: Pankows Stadträte und die eine Stadträtin schreiben, was sie sich in ihrem Arbeitsbereich und und generell für den Bezirk erhoffen
  • So sicher sind Pankows Parks
  • Bezirk kämpft gegen Sperrung von Autobahn-Ausfahrt
  • Schulbau vs. Wohnungsbau: Bezirk will Gymnasiums-Erweiterung mit beschleunigtem Bebauungsplan retten
  • „Hier riecht es so nach Westpaket.“ Wie roch der Osten? Was unterschied die Gerüche in beiden Teilen Deutschlands? Ein experimenteller Rundgang
  • Kunsthochschule Weißensee: Studienprojekt für weniger Lieferverkehr erhält Mobilitätspreis
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.