Leute-Newsletter am Mittwoch : Denkmalschutz verhindert Flüchtlingsunterkunft

Stadtentwicklung, Geflüchtetenhilfe und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, mittwochs aus Reinickendorf, Neukölln und Mitte. Hier einige Schlagzeilen.

Blick auf die Fassade des Paracelsusbads in Berlin-Reinickendorf.
Paracelsusbad in Berlin-Reinickendorf.Foto: Fridolin freudenfett (Peter Kuley) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken, die es inzwischen auf rund 172.000 Abonnements bringen, können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer mittwochs, aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf. Hier einige Themen im Überblick.

Aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller unter anderem über Folgendes:

  • Keine Flüchtlingsunterkunft am Paracelsusbad - Denkmalschutz sagt Nein: Am Paracelsus-Bad wird trotz gegenteiliger Senatsplanung nun doch keine Modulare Unterkunft für Flüchtlinge entstehen. Das teilt die bezirkliche SPD mit. Für den Standort liegt demnach "ein negativer Bauvorbescheid der Obersten Bauaufsicht" vor: Die Pläne westlich vom Paracelsusbad seien auf Grund von denkmalrechtlichen Belangen nicht genehmigungsfähig. Auch Alternativen nördlich vom Paracelsusbad hätten keine Zukunft. "Aus diesen Gründen ist die Planung und Errichtung von Wohnraum für geflüchtete Menschen am Paracelsusbad nicht realisierbar", heißt es weiter. Die ganze Geschichte, auch mit Blick auf das bisherige Hin und Her samt parteipolitischem Geplänkel steht am Mittwoch im Leute-Newsletter Reinickendorf. Außerdem:
  • Wasserbüffel kommen ins Winterquartier
  • B 96-Dauerbaustelle wandert
  • „Komm, schöner Tod“ - erschütterndes Theaterstück über den Nazimord an behinderten Kindern

Madlen Haarbach meldet sich aus NEUKÖLLN zum Beispiel mit diesen Themen:

  • Debatte um Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl geht in die nächste Runde
  • Kältehilfe startet
  • Wo Sie in Neukölln Lastenräder ausleihen können
  • Stimmen die Angaben über freie Kitaplätze im neuen Kita-Navigator?
  • Nachbarschaft: Ahmed und Hussen Chaer bilden Wrestling-Talente aus
  • LKA räumt Fehler in rechter Anschlagserie ein
  • Freikarten für Kunstführungen durch Nord-Neukölln gewinnen
  • Offene Ateliers Neukölln

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Julia Weiss unter anderem über:

  • Kinderläden in Mitte von Verdrängung bedroht
  • Leerstand im Schultheiss Quartier: Shopping-Mall in Moabit fehlen Kunden
  • Nachbar: Fred Riedel führt durch das verschwundene Tiergartenviertel
  • Tipp: Vintagemöbel shoppen bei der Designbörse in Moabit
  • Ist Mitte obdachlosenfeindlich? Das sagt die Obdachlosenhilfe

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.