• Bundespräsident dankt für Einsatz in der Coronavirus-Krise: Steinmeier telefoniert mit Müllwerker der BSR

Bundespräsident dankt für Einsatz in der Coronavirus-Krise : Steinmeier telefoniert mit Müllwerker der BSR

Frank-Walter Steinmeier telefoniert derzeit mit Menschen in ganz Deutschland, um ihnen für ihren Einsatz zu danken - darunter auch Sascha Dornbusch von der BSR.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Schloss Bellevue.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Schloss Bellevue.Foto: Jesco Denzel/Bundespresseamt/dpa

Mit einer Videobotschaft will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Menschen danken, auf die es in der Coronavirus-Krise besonders ankommt. Dazu habe er mit rund 30 Bürgerinnen und Bürgern in ganz Deutschland telefoniert, ohne die vieles im Alltag derzeit nicht mehr funktionieren würde. Darunter seien etwa Pfleger, Ärztinnen, Sozialarbeiter, Lehrerinnen, Apothekerinnen, Bauern, Handwerker, Bürgermeisterinnen und Supermarkt-Mitarbeiter gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Bundespräsidialamtes.

In einem Video, das unter anderem auf den Social-Media-Kanälen des Bundespräsidenten veröffentlicht wurde, sieht man ihn mit Müllwerker Sascha Dornbusch von der Berliner Stadtreinigung (BSR) mit Steinmeier telefonieren. Während Steinmeier in seinem Büro telefoniert, ist Dornbusch offenbar gerade bei der Arbeit.

Der Müllwerker erzählt, dass ihm derzeit eine nie erlebte Wertschätzung entgegengebracht werde: „Da kriegt man auf der Straße auch wirklich Anerkennung für das, was man tut, und das motiviert uns.“ Der Bundespräsident entgegnet: „Deshalb rufe ich Sie an, um Ihnen stellvertretend für Ihre ganzen Kolleginnen und Kollegen bei der Berliner Stadtreinigung herzlichen Dank zu sagen und Respekt und Anerkennung für das, was Sie tun.“

Er wünsche sich, dass die eigentlichen Stützen der Gesellschaft wirklich sichtbar werden und bleiben, sagte Steinmeier weiter. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!