• Coronakrise in Berlin: Zahl der aktiven Fälle auf 1083 gestiegen – 7-Tage-Inzidenz bei 17,7

Coronakrise in Berlin : Zahl der aktiven Fälle auf 1083 gestiegen – 7-Tage-Inzidenz bei 17,7

Zahl aktiven Fälle so hoch wie Ende April + Schöneberger-Pflegeheim nach Corona-Ausbruch geschlossen + Inzidenz bei 17,7 + Der Corona-Blog.

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes führt einen Corona-Test durch.
Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes führt einen Corona-Test durch.Daniel Bockwoldt/dpa

In Berlin ist die Zahl der Corona-Fälle am Freitag um 186 bestätigte Neuinfektionen gestiegen. Aktuell sind 1083 aktive Fälle bekannt, das sind 110 mehr als noch am Vortag. Alle drei Corona-Ampeln stehen weiterhin auf Grün: Die Reproduktionszahl R liegt bei 1,04. In einer Woche gab es 17,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Lediglich 1,1 Prozent der Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt. Eine besonders hohe Inzidenz weisen die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg (39,3), Mitte (31,1), Tempelhof-Schöneberg (23,1) und Neukölln (22,1) auf.

Nach einem Corona-Ausbruch ist ein Pflegeheim in Schöneberg komplett geschlossen worden. In der Vorwoche hatten sich 15 Bewohner und sechs Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung infiziert. Ob es inzwischen weitere Infizierte gibt, war zunächst nicht bekannt. (Mehr dazu unten im Newsblog.)

In Berlins geschlossenem Vollzug gibt es den ersten Corona-Fall bei einem Inhaftierten. Es handelt sich um einen 19-Jährigen, der nach der Ankunft wie alle neuen Insassen zunächst in die Präventiv-Quarantäne-Station gebracht und dort getestet wurde. Er ist ohne Symptome und kommt nun in die reguläre Quarantäne. Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres und ihre Staatssekretärin Beate Stoffers (SPD) können ihren Amtsgeschäften wieder nachgehen. Ihre Corona-Tests fielen negativ aus, teilte die Bildungsverwaltung am Freitag mit. Zuvor hatten sie Kontakt mit einem infizierten Mitarbeiter der SPD-Fraktion gehabt.

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!