Coronavirus in Berlin : „Schach, Radio und Grillen im Freien sind weiter verboten“

Polizeipräsidentin nennt Regeln + Hochschulen beginnen am 20. April mit digitalem Unterricht + USA fangen Masken für Berlin ab + Der Virus-Blog für Berlin.

Menschen packen ihre Sachen im Treptower Park zusammen, nachdem sie von der Polizei informiert worden, dass ein längeres Verweilen im Park aufgrund Covid 19 nicht erlaubt ist.
Menschen packen ihre Sachen im Treptower Park zusammen, nachdem sie von der Polizei informiert worden, dass ein längeres Verweilen...Foto: dpa/Paul ZInken

Polizeipräsidentin Barbara Slowik bittet die Berlinerinnen und Berliner ihre Ausweise freiwillig mitzuführen. „Am Ende zählt für uns immer Augenmaß“, sagte Polizeipräsidentin Barbara Slowik dem Tagesspiegel. „Wir werden nicht mit der Stoppuhr neben Menschen stehen, die eine Erholungspause auf einer Bank oder einer Wiese machen, sondern zählen auf deren eigene Vernunft.“ (mehr hier oder unten im Blog)

Die Hochschulen in Berlin beginnen ab dem 20. April mit der digitalen Vorlesungszeit. (mehr unten im Blog)

Das Land Berlin hat in China 400.000 Atemschutzmasken bestellt – Typ FFP2 und FFP3. Sie sollen medizinisches Personal vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Die Lieferung wurde allerdings von den USA abgefangen und in die Vereinigten Staaten umgeleitet.

Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) hält es für möglich, dass gewisse Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus das ganze Jahr gelten könnten – etwa die Abstandsregeln. Das sagte er im rbb-Inforadio. Bei Anwendung des neuen Bußgeldkatalogs (hier alle Regelungen) versprach Geisel „Augenmaß“.

[Auf dem Handy und Tablet wissen Sie mit unserer runderneuten App immer Bescheid. Sie lässt sich hier für Apple-Geräte herunterladen und hier für Android-Geräte.]

Offiziell bestätigt sind in Berlin am Freitagabend 3486 mit dem Coronavirus-infizierte Personen. Das ist ein Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum Mittwoch. Das entsprach in etwa den Zuwachswerten der vergangenen Tage und war deutlich niedriger als in der Woche zuvor. In etwas mehr als acht Tagen verdoppelte sich diese Zahl. Auch dieser Zeitraum wird langsam immer größer. Derzeit werden 448 Corona-Patienten in Berlins Kliniken behandelt, davon befinden sich 116 auf Intensivstationen. Nach aktuellem Stand gibt es in Berlin bisher 20 Covid-19-Tote.

Hintergrund-Informationen zum Coronavirus:

Interaktive Karte

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2623 Kommentare

Neuester Kommentar