zum Hauptinhalt
Karaoke singen als Tradition. Sobald die Sonne scheint sitzen Berliner und Touristen im Mauerpark und verfolgen das Spektakel.

© Gregor Fischer/dpa

Berlin-Pankow: Erste Mauerpark-Karaoke Ostern geplant

Ostersonntag soll im Mauerpark wieder gesungen werden. Zwischenzeitlich hatte das Straßen- und Grünflächenamt dem Karaoke die Genehmigung entzogen.

Von Christian Hönicke

Das erste Karaoke im Mauerpark in diesem Jahr könnte Ostersonntag (21. April) stattfinden. Das teilte Pankows Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (B'90/Grüne) auf Nachfrage mit.

Sein Straßen- und Grünflächenamt hatte dem Karaoke zwischenzeitlich die Genehmigung versagt, weil die angrenzenden Schächte der Wasserbetriebe-Baustelle die Besucher gefährden würden. Nach einer Prüfung vor Ort zog Kuhn diese Einschätzung zurück – nun bestünden keine Einwände mehr.

Allerdings muss auch noch das Pankower Umweltamt von Stadtrat Daniel Krüger (parteilos/für AfD) zustimmen. Das hat für den 3. April eine Anhörung der Anwohner zu Lärmschutzfragen angesetzt. Zuletzt hatten sich Beschwerden über nächtliche Ruhestörungen und laute Musik gehäuft.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false