zum Hauptinhalt
Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)

© Thilo Rückeis

Update

Berlin-Spandau: Feuer am BVG-Bus - Großeinsatz für Feuerwehr

Noch ein Schreck am Abend: Rettungskräfte wurden von der BVG alarmiert, weil es im Motor eines Doppeldeckers auf der Heerstraße brannte.

Nichts ging mehr am Dienstagabend auf der viel befahrenen Heerstraße. Überall Blaulicht, überall Feuerwehr. Mittendrin: ein qualmender Doppeldecker der BVG.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden die Rettungskräfte aus der BVG-Leitstelle kurz vor 20 Uhr alarmiert, weil ein Feuer aus ungeklärter Ursache ausgebrochen war in einem Bus, der, wie die BVG am Mittwoch mitteilte, als Leerfahrt zum Betriebshof Spandau unterwegs war. Zuvor war er auf Linie 100 unterwegs. Der Einsatzort lag an der Straßenkreuzung Pichelsdorfer Ecke Heerstraße. Dort parkte der Bus direkt an der Haltestelle; die Kreuzung wurde abgesperrt. "Verletzt wurde niemand", hieß es in der Feuerwehrzentrale in Berlin. In Brand geraten war demnach der Katalysator des BVG-Busses.

BVG: "Starke Rauchentwicklungen"

Am Mittwochmorgen sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz, dass zuvor die im Motorraum angebrachte Brandmeldeanlage beim Fahrer Alarm ausgelöst habe. Dieser habe dann eine "starke Rauchentwicklung mit Feuerschein" gemeldet. Die BVG hat nach zahlreichen Bränden, vor allem in Mercedes-Eindeckern, solche Brandmelder in ihre Busse eingebaut. Ausgebrochen sei der Brand am Dienstagabend an einem CRT-Filter für die Abgasreinigung, sagte Reetz.

Im Einsatz waren auch Feuerwehren aus Schöneberg und Gatow

"Wir waren mit acht Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort", berichtet die Feuerwehr. Alarmiert wurden die Wachen in Spandau, aber auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gatow, wie die Rettungskräfte auf ihrer Facebookseite mitteilten. Auch ein Spezialfahrzeug der Feuerwache Schöneberg war zufällig vor Ort und konnte eingreifen. Dabei handelt es sich um ein Trockenlöschfahrzeug, von dem die Feuerwehr ganz wenige hat; grob gesagt: ein Pulverlöscher auf vier Räder.

Welche Folgen der Brand hat, war zunächst unklar. Die BVG schleppte den Bus auf das nahe gelegenes Betriebsgelände.

Zuletzt hatte ein Bus ziemlich genau vor einem Jahr gebrannt. Damals hatte ein kaputter Scheibenwischer-Motor an der Frontseite des Oberdecks den Brand im Doppeldecker ausgelöst. Die BVG hat die Wischer an allen Bussen inzwischen entfernt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

+++

Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Wir möchten Ihnen unseren Newsletter "Leute Spandau" empfehlen, den wir einmal in der Woche verschicken. Kostenlos bestellen können Sie diesen unterwww.tagesspiegel.de/leute. Und bei Facebook finden Sie unsere Spandau-Seite unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau

+++

+++

Zur Startseite