Update

Fridays for Future : Greta Thunberg besucht Berlin und Potsdam

Die schwedische Klimaaktivistin wird am Fridays-for-Future-Protest in Berlin teilnehmen - und nicht nur dort wird sie erwartet.

Greta Thunberg, Klimaaktivistin.
Greta Thunberg, Klimaaktivistin.Foto: dpa

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg besucht am Freitag das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Thunberg und die deutsche Klimaaktivistin Luisa Neubauer hätten Interesse am "aktuellen Stand der Klimaforschung" bekundet, sagte ein Sprecher des Instituts am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Daher würden sich die beiden unter anderem mit den Institutsdirektoren Johan Rockström und Ottmar Edenhofer treffen. Zuerst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland über den nicht öffentlichen Besuch berichtet. Ob sie schon am Donnerstag in Berlin eintrifft, war am Morgen noch unklar.

Rockström kommt wie Thunberg aus Schweden. Den Angaben zufolge trafen die beiden einander bereits beim Weltwirtschaftsforum im Davos im Januar. Dort habe Thunberg den Wunsch geäußert, das Institut einmal zu besuchen. Rockström zeigte sich "erfreut" über den Besuch. "Diese beiden jungen Frauen erinnern uns alle daran, dass wir Erwachsene Verantwortung übernehmen müssen", erklärte er.

Am Freitag ab 10 Uhr demonstriert Thunberg in Berlin

Thunberg nimmt in dieser Woche mehrere Termine in Deutschland wahr: Ebenfalls am Freitag will Thunberg am Fridays-for-Future-Protest in Berlin teilnehmen. Dieser findet von 10 bis 14 Uhr statt am Invalidenpark in Berlin-Mitte; die Demo zieht zum Brandenburger Tor.

Danach werde sie in Potsdam erwartet, sagte der Institutssprecher. Eine feste Uhrzeit sei nicht vereinbart worden. Zudem erhält Thunberg am Samstag in Berlin einen Sonderpreis Klimaschutz bei der Verleihung der "Goldenen Kamera". Die deutschen Film- und Fernsehpreise werden im früheren Flughafen Tempelhof verliehen, die Gala wird von Steven Gätjen moderiert und ab 20.15 Uhr von ZDF live übertragen.

Es ist das zweite Mal, dass die Jugendliche binnen wenigen Wochen nach Deutschland kommt. Anfang März führte Thunberg bereits den freitäglichen sogenannten Klimastreik in Hamburg an.

Auch in Potsdam wollen Menschen am Sonntagmittag gegen den Klimawandel demonstrieren, berichtet der RBB. Unter dem Motto "Potsdam for Future" wollen die Teilnehmer, darunter der Brandenburger BUND, der Nabu und die Initiative "Fridays for Future", auf die Straße gehen.

Thunberg hatte im Sommer vergangenen Jahres zunächst allein wöchentlich gestreikt. Seit Monaten boykottieren in vielen Ländern junge Leute aus Protest gegen mangelnde Klimaschutzbemühungen einmal pro Woche den Unterricht. (Tsp, AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!