Merkel-Herausforderer : "Ich bin konservativer als die Kanzlerin"

Der Schöneberger Jura-Student Jan-Philipp Knoop will gegen Angela Merkel als CDU-Parteichef kandidieren und AfD-Wähler zurückgewinnen. Ein Gespräch.

Der nächste CDU-Chef? Jan-Philipp Knoop will Angela Merkel herausfordern.
Der nächste CDU-Chef? Jan-Philipp Knoop will Angela Merkel herausfordern.Foto: Dirk Jericho

Herr Knoop, meinen Sie Ihre Bewerbung gegen Angela Merkel wirklich ernst?

Trotz allem Widerspruch aus meiner Partei meine ich das ernst und halte diesen Schritt für notwendig. In der CDU haben wir keine Debattenkultur, gerade junge Mitglieder können nichts gestalten. Wer im Ortsverband nicht nach Parteibuch tickt, hat keine Chance aufzusteigen. Bei mir als freiheitlicher Mensch wurde die Wut auf meine Partei immer größer.

 

Sie haben Ihr Jura-Studium noch nicht abgeschlossen und bis auf den Posten des Social-Media-Beauftragten im Ortsverband Kleistpark noch kein parteipolitisches Amt innegehabt. Ist das nicht ein großer Schritt?

Ich traue mir das zu, bin mir aber meiner Chancen bewusst. In den letzten Jahren ist die CDU zu festgefahren in ihrer Politik und Führung gewesen. Wir schaffen es aber nicht mehr, Glaubwürdigkeit zu vermitteln. Als unabhängiger Kandidat, der nicht schon 20 Jahre Posten besetzt, stehe ich für eine glaubhafte Erneuerung.

 

Sie wollen AfD-Wähler für die CDU zurückgewinnen. Wie soll das gelingen?

Die CDU hat den Kontakt zu den Menschen verloren. Wir müssen mehr zuhören, diskutieren und uns um Sorgen der Bevölkerung kümmern. AfD-Wähler kommen nicht aus dem Wald, sondern haben berechtigte Sorgen. Für diese gebrandmarkten Leute will ich kämpfen.

 

Würden Sie als CDU-Parteichef Kooperationen mit der AfD ausschließen?

Man sollte zu jeder demokratisch gewählten Partei den Kontakt suchen. Eine Koalition halte ich momentan für unwahrscheinlich, aber wenn es eine für die CDU gute Vereinbarung gibt, werde ich einen Teufel tun, bereits vorher eine Kooperation auszuschließen.

 

Was wollen Sie politisch anders machen?

Ich habe in der Bundeswehr gedient und finde den Umgang mit unseren Streitkräften unerträglich. Bei der Flüchtlingspolitik müssen wir endlich die Kontrolle über die Situation bekommen, sonst haben die Bürger kein Vertrauen die Staatsgewalt.

 

Was unterscheidet Sie von Ihrer Gegenkandidatin?

Ich bin konservativer als die Kanzlerin.   

Mehr zum Thema

Jan-Philipp Knoop wurde in Steglitz geboren. Der 26-Jährige studiert Jura an der Freien Universität und ist seit 2014 Mitglied in der CDU.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben