Update

Stromausfall : Züge halten wieder in Südkreuz

Wegen einer Störung ist der Zugverkehr in Tempelhof weiterhin unterbrochen. Bis 1.30 Uhr soll das Problem behoben sein.

Notbeleuchtung am Bahnhof Südkreuz.
Notbeleuchtung am Bahnhof Südkreuz.Foto: Thomas Loy

Am Südkreuz brennt wieder Licht: Nach einem Stromausfall am Bahnhof Südkreuz halten dort seit kurz nach 21 Uhr wieder S-Bahnen sowie der Regional- und Fernverkehr. Das teilte ein Sprecher der Bahn mit.

Nach einer Störung, die gegen 16 Uhr gemeldet wurde, waren die Bahnhöfe Südkreuz und Tempelhof ohne Strom, die Züge fuhren ohne Halt durch. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet.

Wegen des Stromausfalls konnten die Bahnsteige nicht beleuchtet und damit die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet werden, so ein Bahnsprecher. Der Bahnhof Tempelhof blieb am Abend weiterhin außer Betrieb.

Auch sind die Fahrgastinformationsanlagen zwischen den Bahnhöfen Yorckstraße und Blankenfelde sind ausgefallen.

Kabelbeschädigung durch Bauarbeiten von Fremdfirma

Gänzlich behoben ist der Stromausfall, der unter anderem Beleuchtung, Fahrkartenautomaten, Rolltreppen und Aufzüge betrifft, aber noch nicht. Vattenfall-Techniker sind zur Stunde vor Ort, um den Schaden zu beheben. Bis voraussichtlich 1.30 Uhr soll der Strom wieder angestellt sein. Am Südkreuz wurde offenbar eine Notbeleuchtung eingerichtet.

Nach Angaben eines Sprechers der zuständigen Stromnetz Berlin war es durch Bauarbeiten einer Fremdfirma im Bereich des Bahnhofes zu Kabelbeschädigungen gekommen. Es handle sich um einen doppelten Kabelfehler, der zur Folge hat, dass die Kabel repariert werden müssen und nicht umgestellt werden können. Die Monteure würden nun Tiefbauarbeiten durchführen und beide Kabel reparieren.

Vom Stromausfall seien laut dem Stromnetz-Sprecher gegen 16 Uhr vorübergehend auch 15.000 Haushalte betroffen gewesen, die aber durch schnelles Eingreifen nach 24 Minuten wieder am Netz waren.

Mehr zum Thema

Erst im Februar war es in Köpenick zu einem 30 Stunden langen Stromausfall gekommen, nach dem zwei Kabel auf der Salvador-Allende-Brücke bei Bauarbeiten beschädigt wurden.