• Rechtsextreme Attacken: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Verdächtige in Neuköllner Anschlagserie

Rechtsextreme Attacken : Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Verdächtige in Neuköllner Anschlagserie

Trotz eines Sonderermittlungsteams wurden die Taten bis heute nicht aufgeklärt. Nun gibt es einen ersten Ermittlungserfolg.

Ein brennendes Fahrzeug steht am 01.02.2018 in Berlin-Neukölln in der Garage von Linken-Politiker Ferat Kocak.
Ein brennendes Fahrzeug steht am 01.02.2018 in Berlin-Neukölln in der Garage von Linken-Politiker Ferat Kocak.Foto: Ferat Kocak/Die Linke Berlin

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt in zwei Fällen wegen des Verdachts auf Brandstiftung gegen Sebastian T., einen vorbestraften Rechtsextremisten aus Rudow. Wie „Die Zeit“ aus Ermittlerkreisen erfuhr, gilt der 31-Jährige offenbar als Hauptverdächtiger der jüngsten Brandanschlagserie in Neukölln. Bei Hausdurchsuchungen Anfang Februar verweigerten er und ein mutmaßlicher Komplize die Herausgabe von DNA-Proben und legten Widerspruch gegen die Beschlagnahmung diverser elektronischer Speichermedien ein. Seit Mitte 2016 beschäftigt eine Serie von Brandanschlägen den Süden Neuköllns. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!