Christoph Metzelder und Thomas Broich : Neue ARD-Fußballexperten - nicht der Typ Lautsprecher

Doppelt funktioniert besser? Chriszoph Metzelder und Thomas Broich sind die neuen Fußballexperten in der ARD

Christoph Metzelder, Ex-Fußballspieler und neuer TV-Experte bei der ARD
Christoph Metzelder, Ex-Fußballspieler und neuer TV-Experte bei der ARDFoto: Sky Deutschland

Thomas Broich und Christoph Metzelder sind die Nachfolger von Thomas Hitzlsperger als Fußball-Experten im Ersten, meldet die ARD. Ab sofort würden sie abwechselnd im Rahmen der Live-Übertragungen von Fußballspielen zum Einsatz kommen und das Geschehen auf dem Platz analysieren und einordnen. Beide könnten sowohl als Gesprächsgast beim Moderator vor Ort sein, aber auch als Co-Kommentator bei den Livespielen eingesetzt werden. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zeigte sich, wenig überraschend, ist mit der Besetzung hochzufrieden: „Mit Christoph Metzelder und Thomas Broich haben wir zwei sympathische, kluge und unterhaltsame Fußball-Experten bis einschließlich der Uefa Euro 2020 für uns gewinnen können. Beide haben in der Vergangenheit im Ersten schon bewiesen, dass sie sowohl vor der Kamera als auch am Mikro eine große Bereicherung für unser Programm sind.“

Die ARD-Fußball-Experten waren auch selbst als Spieler sehr erfolgreich. Christoph Metzelder spielte in seiner aktiven Zeit unter anderem bei Borussia Dortmund (Meister 2002), Real Madrid (Meister 2008) und dem FC Schalke 04 (DFB-Pokal-Sieger 2011). Von 2001 bis 2008 war er außerdem Spieler der deutschen A-Nationalmannschaft und wurde mit dieser Vize-Welt- und Europameister. Nach den ARD-Angaben waren die Stationen von Thomas Broich in der Fußball-Bundesliga waren Borussia Mönchengladbach, der 1. FC Köln und der 1. FC Nürnberg, bevor er sich 2010 entschloss, in die A-League nach Australien zu wechseln. Hier wurde er mit Brisbane Roar mehrmals australischer Meister und zweimal als wichtigster Spieler der Liga ausgezeichnet.

Vom Pay-TV Sky zum Free-TV ARD

Christoph Metzelder hat schon einige Jahre als TV-Experte beim Pay-TV Sky hinter sich. Dort wurde er mit Schluss der vergangenen Bundesliga-Saison ausgemustert. Metzelder ist so wenig wie Broich ein "Lautsprecher". Die Erklärung ist ihnen näher als die Emotion, und dass sie wie ehedem ARD-Experte Mehmet Scholl scharfe, spalterische Aussagen von sich geben, ist auch nicht zu erwarten. Wer Broich bei der ARD-Übertragung des Pokalspiels Cottbus gegen Bayern erlebt hat, wie er da mit Hand in der Hose und ruhiger Stimme analysierte, wird auch künftig mehr den "Mozart" (Spitzname zu Bundesliga-Zeiten) erleben als den verbalen Blutgrätscher. Fußball kann auch intellektuell betrachtet werden.

Christoph Metzelder hat bei Sky an der Seite von Lothar Matthäus und Rainer Calmund brav an der Außenseite gedient. Sachlich und gründlich gab er seine Einschätzungen, zum originellen Zitat hat es nicht gereicht, egal, er war auf Spiel konzentriert und nicht auf die Spekulation geeicht. Metzelder über seinen neuen ARD-Job: "Seit einigen Jahren darf ich das Geschehen im Profifußball als Fußball-Experte begleiten. Die neue Aufgabe lässt sich sehr gut mit meinem Engagement beim TuS Haltern am See und dem Fußball-Lehrer-Lehrgang, den ich gerade absolviere, verbinden. Im ARD-Team habe ich mich außerdem schon bei der Bundesliga-Liveübertragung des Revierderbys im April sehr wohl gefühlt und freue mich, dass wir diese Zusammenarbeit nun bis zur Fußball-Europameisterschaft fortsetzen.“

Thomas Broich sagte, die U21-EM, die er im Ersten in diesem Jahr bereits als Co-Kommentator begleitet habe, sei einen tolle Erfahrung für ihn gewesen. "Mit von der Partie zu sein und gleichzeitig die Geschehnisse auf dem Platz aus der Distanz zu analysieren, ist die perfekte Mischung für mich.“

Die nächsten Fußball-Livespiele in der ARD sind im Oktober ein Spiel in der 2. Runde des Pokals sowie zwei Spiele im DFB-Pokal-Achtelfinale im Februar 2020.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben