zum Hauptinhalt
US-Popstar Lady Gaga und Schauspieler Taylor Kinney haben ihre Verlobung publik gemacht.

© dpa

Update

Lady Gaga verkündet Verlobung: "Er schenkte mir sein Herz am Valentinstag"

US-Popstar Lady Gaga und der Schauspieler Taylor Kinney sind verlobt. Der Antrag kam passend am Valentinstag. Einen Hochzeitstermin nannte das Paar noch nicht.

Pop-Star Lady Gaga und US-Schauspieler Taylor Kinney haben sich verlobt. Das US-Paar gab den Schritt in der Nacht auf Dienstag in sozialen Netzwerken bekannt. Die sechsfache Grammy-Preisträgerin veröffentlichte ein Bild bei Instagram, auf dem ein großer Ring an einer linken Hand zu sehen ist. Dazu schrieb die 28 Jahre alte Sängerin: „Er schenkte mir sein Herz am Valentinstag, und ich sagte JA!“ Auf Twitter verkündete Lady Gaga die Verlobung im selben Wortlaut.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Der Schauspieler veröffentlichte ein Bild des Paares, ebenfalls bei Instagram. Darunter stand zu lesen: „Sie sagte JA am Valentinstag“.

US-Medienberichten zufolge feierten Lady Gaga und Kinney die Verlobung im Restaurant ihrer Eltern im New Yorker Bezirk Manhattan. Einen Hochzeitstermin nannte das Paar in den sozialen Netzwerken nicht.

Die Sängerin und der 33 Jahre alte Schauspieler hatten sich im Sommer 2011 kennengelernt bei den Dreharbeiten zu Lady Gagas Musikvideo „You & I“. Kinney spielt zur Zeit eine Hauptrolle in der TV-Serie „Chicago Fire“. Zu sehen war er auch in Filmen wie „Zero Dark Thirty“ und „Die Schadenfreundinnen“.

Sie schätzt seine sentimentale Seite

Lady Gaga, die mit richtigem Namen Stefani Germanotta heißt, hatte Kinney in mehreren Interviews als „den Richtigen“ bezeichnet. „Woher wir es wissen? Es ist dieses Gefühl...“, sagte sie im Dezember in einem Interview mit US-Radiolegende Howard Stern. Sie werde Ja sagen, sollte er sie fragen, hatte sie damals verraten.

Von einer Hochzeit im großen Rahmen wollte sie damals allerdings nichts wissen: „Falls ich heirate, werde ich in einem offenen Geländewagen vor dem Brautmodenladen stehen, während mein Stylist mich anschreit und versucht, mir eine blonde Perücke überzuziehen“, scherzte sie in der Radioshow.

Was die beiden verbindet? Sie könne mit ihm tiefgründige Gespräche darüber führen, was es bedeute, ein Künstler zu sein, so die 28-Jährige im Dezember. Der britischen „Times“ hatte sie außerdem im Oktober verraten, dass Kinney ihr erster Lebensgefährte sei, der weine, wenn sie auf der Bühne singe: „Das bedeutet mir mehr als alles andere.“ Schon bald hat der 33-Jährige Gelegenheit, wieder seine sentimentale Seite zu zeigen: Am Sonntag tritt Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung auf. (dpa)

Zur Startseite