zum Hauptinhalt
Jim Carrey nimmt in einem Video, das er auf Twitter veröffentlichte, US-Präsident Trump aufs Korn.

© Twitter

Hustenanfall vor dem TV-Bildschirm: Wie Jim Carrey den US-Präsidenten aufs Korn nimmt

Komiker und Schauspieler Jim Carrey simuliert bei einer Rede von Donald Trump einen Hustenanfall. Das Twitter-Video sorgt für viel Heiterkeit

Star-Komiker Jim Carrey hat mit seinem eigenwilligen Kommentar zu einer Rede von Donald Trump für Lacher im Netz gesorgt. In einem Twitter-Video des 58-Jährigen ist eine Aufzeichnung einer Rede des US-Präsidenten zu sehen. Dann erscheint Carrey im Bild - scheinbar hustend und schnäuzend in Richtung des US-Präsidenten.

Zum Schluss des Clips klebt er dann sein benutztes Taschentuch an den Fernsehbildschirm - und verdeckt damit Trumps Gesicht.

Carrey kommentierte seinen Tweet mit "Obamagate? Yo’mamagate!". US-Präsident Trump hatte in den vergangen Tagen unter dem Hinweis "Obama Gate" mehrfach auf Twitter irreführende Behauptungen verbreitet, die die Verschwörungstheorie fördern, dass Barack Obama angeblich einen "Putsch" gegen Trump geplant haben soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

„Das ist einfach nur fantastisch“, schrieb ein User. Ein anderer meinte: „Danke, Jim. Du bist der Beste.“ Unter den Kommentaren waren aber auch Stimmen, die Carrey für das Video kritisierten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Eine Nutzerin antwortete mit einem Video, in dem sie die Aussagen Trumps zum "Obama Gate" nachstellte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Das Video, das offensichtlich auch auf die Corona-Pandemie anspielt, von der die USA mit am härtesten betroffen sind, wurde tausendfach auf Twitter geteilt und kommentiert. Bis Sonntagmittag drückten mehr als 190.000 Nutzer auf "Gefällt Mir". (Tsp, dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false