Neuanfang nach zehn Jahren : ARD und ZDF übertragen Deutschland Tour der Radprofis

Nach zehnjähriger Pause kehrt die Deutschland Tour im August zurück. ARD und ZDF übertragen das traditionsreiche Radrennen.

Neuanfang: Die Radprofis André Greipel (li.) und Rick Zabel präsentieren den Streckenverlauf der Deutschland Tour.
Neuanfang: Die Radprofis André Greipel (li.) und Rick Zabel präsentieren den Streckenverlauf der Deutschland Tour.Foto: dpa

Linus Gerdemann war der letzte Radprofi, der die Deutschland Tour gewann. Der Münsteraner kam 2008 bei der 31. Austragung der Deutschland-Rundfahrt als Erster durchs Ziel. Nach zehnjähriger Pause erlebt die Deutschland Tour für Radprofis in diesem Jahr einen Neustart – und die Zuschauer von ARD und ZDF können vom 23. bis zum 26. August live dabei sein.

„Die Deutschland Tour ist zurück und insbesondere regional in ihrer ersten neuen Saison ein herausragendes Ereignis! Deshalb haben wir beschlossen, alle Etappen der Neuauflage gemeinsam mit dem ZDF und unseren Dritten Programmen zu übertragen“, kündigte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am Dienstag an. „Wir freuen uns, dass der Radsport in Deutschland mit der Tour wieder ein echtes Aushängeschild erhält – und damit zurückkehrt auf die sportliche Agenda. Ein Neuanfang ist gemacht, den wir engagiert, aber auch kritisch begleiten werden“, versprach ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann.

Erstmals 1911 ausgetragen

Immer wieder hatte es längere Unterbrechungen des traditionsreichen Wettbewerbs gegeben, der erstmals 1911 unter dem Titel „Quer durch Deutschland“ stattgefunden hat. Nach dem Krieg ging das Straßenrennen zunächst unter verschiedenen Namen weiter, größere Pausen gab es zwischen 1962 und 1979 sowie zwischen 1982 bis 1999, bevor die Tour dann 2008 erneut eingestellt wurde – nach den Dopingskandalen unter anderem beim Team Telekom war eine große Landesrundfahrt in Deutschland nicht mehr vermittelbar. Das Image hat sich seither wieder deutlich verbessert.

Der Neuanfang ist auf vier Etappen in Südwestdeutschland mit einer Gesamtlänge von 748 Kilometern beschränkt. Die ersten beiden Etappen von Koblenz nach Bonn und von Bonn nach Trier werden live zwischen 14 und 16 Uhr von SWR, WDR, HR und SR gezeigt. Die dritte Etappe von Trier ins saarländische Merzig überträgt das ZDF, die Schluss-Etappe vom hessischen Lorsch bis zum Ziel in Stuttgart können die Radsport-Fans im Ersten verfolgen.

ZDF: Tour de France weiter kein Thema

Das wiedererstarkte Interesse der Sender führt zugleich zur Frage, ob das ZDF nun nicht dem Beispiel der ARD folgen wird, ebenfalls zur Live-Berichterstattung von der Tour de France zurückzukehren. Bislang hatten die Mainzer das aus finanziellen Gründen abgelehnt. Von der kommenden Saison ist das ZDF jedoch nicht mehr bei der Fußball-Champions League dabei. Einen direkten Zusammenhang zwischen Frankreich-Tour und CL-Fußball kann ZDF-Sportchef Fuhrmann nicht sehen. Derzeit sei die Tour de France jedenfalls „kein Thema“.

Und welche Chancen habe deutschen Fahrer bei der Deutschland Tour? Der abwechslungsreiche Etappenverlauf erlaube Chancen sowohl für Top-Sprinter wie Marcel Kittel und André Greipel als auch auch für Klassikspezialisten wie John Degenkolb, bewerben ARD und ZDF den Neuanfang.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben