Khashoggi-Affäre : Macron will Kronprinz bei Gipfel treffen

Frankreichs Präsident Macron will am beim G20-Gipfel den saudischen Kronprinzen bin Salman treffen. Er will über die Ermordung Khashoggis sprechen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Argentinien.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Argentinien.Foto: Natacha Pisarenko/AP/dpa

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron will am Rande des G20-Gipfels mit dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman über die Khashoggi-Affäre sprechen. Vor dem Gipfel der führenden Wirtschaftsmächte in Buenos Aires solle es zudem am Freitag ein Koordinationstreffen der Europäer geben, sagte Macron am Donnerstag in der argentinischen Hauptstadt.

Der regimekritische Journalist Jamal Khashoggi war in der Türkei getötet worden. Bin Salman steht weltweit in der Kritik, denn dem mächtigen Mann in Riad wird vorgeworfen, den Mord an Khashoggi in Auftrag gegeben oder zumindest davon gewusst zu haben.

Macron forderte, dass die Untersuchungen in der Türkei und Saudi-Arabien zum Tod Khashoggis fortgesetzt werden müssten. Der 40-Jährige sprach sich zudem für „Klarheit“ und „Transparenz“ in der Affäre aus. (dpa, AFP)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!