zum Hauptinhalt
Direkt nach seiner Amtseinführung wandte sich Emmanuel Macron an die Franzosen.
© Reuters
Thema

Emmanuel Macron: Aktuelles zum französischen Präsidenten

Emmanuel Macron ist seit 2017 Staatspräsident von Frankreich. Mit seiner politischen Bewegung „En marche“ verkörpert er einen neuen Politikstil jenseits der etablierten Parteien. Die Europäische Union will er weiter vertiefen, am liebsten mit Deutschland als engstem Partner. Lesen Sie hier alle Neuigkeiten.

Aktuelle Artikel

Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzen, im Bundestag.

Die USA knüpfen Subventionen und Steuergutschriften daran, dass Unternehmen in den USA produzieren oder US-Produkte verwenden. Das stößt auch in Deutschland auf Kritik.

Ulrich Wickert, Journalist und Autor, lebt in Hamburg.

Der Krimiautor und ehemalige „Tagesthemen“-Moderator über Faktentreue, den RBB-Skandal, das deutsch-französische Verhältnis – und seine Joggingrunden gegen Stress.

Von Joachim Huber
 Joe Biden und Emmanuel Macron.

Frankreichs Präsident Macron ist auf Staatsbesuch in den USA. Auf dem Programm steht ein festliches Bankett. Zwischen Macron und Biden gibt es jedoch einen gewichtigen Streitpunkt.

Bundeskanzler Olaf Scholz, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und US-Präsident Joe Biden am 15. November 2022 beim G-20-Gipfel auf Bali. Foto: Prasetyo Utomo/G20 Media Center, Handout via Reuters.

Die US-Regierung hat ein großes Subventionsprogramm aufgelegt. Es bevorzugt Produkte, die in den USA hergestellt werden. Viele Europäer sind besorgt – zu Recht.

Ein Kommentar von Malte Lehming
Emmanuel Macron (links) und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) unterhalten sich am Rande des G20-Gipfels im Tahura Ngurah Rai Mangrovenwald.

Nach der Absage des gemeinsamen Ministerrates sind Berlin und Paris um eine neue Harmonie bemüht. Den richtigen Draht zu Macron aber findet Scholz nicht.

Ein Kommentar von Albrecht Meier
Deutschland und Frankreich konnten sich im Rüstungsprojekt „Future Combat Air System“ einigen.

Nach einjähriger Funkstille geben Berlin und Paris dem Flugzeugplan grünes Licht. Jetzt streiten sich die Rüstungskonzerne Airbus und Dassault.

Von Niklas Mönch
Pro-türkische Islamisten bei einer Militärübung in Syrien nahe Manbidsch.

Die Türkei bombardiert Syriens kurdische Autonomieregion. Der Westen lässt Erdogan gewähren, der nun Bodentruppen schicken will. Verheerend für den Nahen Osten – und für Deutschland.

Von Hannes Heine
Oft einander abgewandt: Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben keine harmonische Beziehung.

Nahezu täglich treffen sich jetzt Regierungsmitglieder. Nach dem Eklat der abgesagten Regierungskonferenz arbeiten Macron und Scholz ungewöhnlich zügig an der Reparatur der gestörten Beziehungen.

Ein Kommentar von Christoph von Marschall
Joko Widodo (l), Präsident von Indonesien, begrüßt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, 2.v.r.) am Rande des G20-Gipfels zu einem Abendessen.

Russland droht eine überraschend deutliche Kriegs-Verurteilung in der Abschlusserklärung. Selbst China stellt sich dem nicht in den Weg. Dreht sich jetzt der Wind gegen Putin?

Von Georg Ismar
 Elon Musk – der neue Chef des Portals Twitter.

Schon jetzt fördern Soziale Medien Hass und Spaltung. Elon Musk wird diese Probleme als Twitter-Chef verschärfen. Fünf Thesen, warum uns das alle sorgen sollte.

Von
  • Sven Prange
  • Stephan Scheuer
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und  Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Mai 2022 in Berlin

Die Bundesregierung verprellt mit mangelnden Absprachen die Partner in der EU. Das muss sich ändern, sonst ist der außenpolitische Schaden unverantwortlich groß.

Eine Kolumne von Christoph von Marschall
Kanzler Scholz (links) war am Mittwoch bei Präsident Macron in Paris zu Gast.

Frankreichs Ex-Premier Jean-Marc Ayrault über Differenzen zwischen Berlin und Paris, das deutsche Geschäftsmodell und die Einheit in der EU.

Von Albrecht Meier
Olaf Scholz (links) zu Gast bei Emmanuel Macron. Beziehungsstatus: kompliziert.

Kanzler Scholz trifft den französischen Präsidenten Macron bei einem Arbeitsessen im Elysée-Palast. Die Liste ihrer Differenzen ist lang.

Von Albrecht Meier
Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz und der französische Präsident Emmanuel Macron treffen sich in Paris (Symbolbild).

Die deutsch-französischen Beziehungen sind aufgrund jüngster Entscheidungen zu Energiepolitik und China belastet, sagt der CDU-Chef. Scholz müsse „den Motor wieder zum Laufen bringen“.

Europas Zukunft? Fünf Jahre musste Emmanuel Macrons nach seiner Rede an der Sorbonne auf eine deutsche Antwort warten. Der Ukrainekrieg, das zeigt Olaf Scholz' Rede in Prag, hat das Denken in Berlin und Paris angenähert.

In Prag fordert der Kanzler ein Umdenken ein, dem Deutschland früher oft im Weg stand. Das gilt besonders für die gemeinsame Sicherheitspolitik. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Christoph von Marschall