Serie „Fitness leicht gemacht“ (19) : Stuhlgymnastik für Arme und Beine

Auch im Sitzen lässt sich das Koordinationsvermögen trainieren. Dazu braucht es nur einen Stuhl. Unsere Personal-Trainer erklären, wie es geht.

Gymnastik für Arme und Beine | Fitness leicht gemacht
Gymnastik für Arme und Beine | Fitness leicht gemacht

Unsere Personal-Trainer Michaela Seidler und Michael Schimmer erklären Ihnen in unserer neuen Serie einfache Fitnessübungen. Im 19. Teil der Serie ist Gymnastik das Thema.

In unserer heutigen Übung wollen wir Ihnen zeigen, was Sie auch im Sitzen durchführen können. Aber aufgepasst, die zwei kleinen Übungen sehen leichter aus, als sie es sind. Doch keine Sorge, auch Anfänger und Senioren dürfen sich zum Mit- und Nachmachen angesprochen fühlen. Sie benötigen dafür lediglich einen stabilen Stuhl und ein wenig Konzentration.

Zunächst setzen wir uns aufrecht auf einen Stuhl. Wir heben die linke Hand etwa in Höhe des Ohres, die rechte Hand stützen wir in die Taille. Dann heben wir den rechten Oberschenkel bis in die Waagerechte. Das ist quasi unsere Ausgangsposition.

Video
Gymnastik für Arme und Beine | Fitness leicht gemacht
Gymnastik für Arme und Beine | Fitness leicht gemacht

Und nun machen wir Folgendes bitte gleichzeitig: Wir strecken den linken Arm gerade nach oben, und zeitgleich dazu strecken wir das rechte Bein gerade von uns weg. Ziehen Sie dabei die Fußspitze zu sich. Und verharren Sie kurz in dieser Position. Achten Sie darauf, dass Sie stabil und aufrecht sitzen.

Sie können nun Arm und Bein wechseln, oder diese Übung zunächst fünfmal wiederholen und dann wechseln. Sie werden merken, wie diese Übung auch Ihre Koordination fordert und fördert. Führen Sie diese Übung bitte langsam und sauber durch.

Wer es an dieser Stelle etwas ambitionierter mag, der setzt sich mittig auf den Stuhl. Die Knie bitte zusammen. Nun beide Beine angewinkelt leicht anheben, gleichzeitig die gestreckten Arme vor dem Körper etwas oberhalb der Knie zusammenbringen. Die können dabei Fäuste machen.

Die Personal-Trainer Michaela Seidler und Michael Schimmer im Fitnesslook.
Die Personal-Trainer Michaela Seidler und Michael Schimmer im Fitnesslook.Foto: promo

Spannen Sie bitte Ihre Beckenmuskulatur an. Und nun Folgendes bitte gleichzeitig durchführen: Sie strecken Ihre Beine nach vorn durch und parallel dazu öffnen Sie Ihre Arme zu den Seiten ab, bis sie eine Linie mit den Schultern bilden. Und wieder zurück, also Beine anwinkeln und die Arme gestreckt vor dem Körper zusammenbringen.

Etwas leichter fällt diese Übung, wenn Sie in der Streckphase mit Ihrem Oberkörper leicht in Rücklage gehen. Der Rücken sollte dabei aber gestreckt bleiben. Diese Übungen können Sie in kleinen Serien wiederholen. Viel Spaß dabei.

Bisher erschienen:
Teil 1: So trainieren Sie Laufen von zu Hause
Teil 2: Wie Sie den Bauch richtig trainieren
Teil 3: Eine einfache Übung für den Trizeps
Teil 4: Eine Übung für den Streckmuskel im Rücken
Teil 5: Wie Sie den Oberschenkel geschmeidig machen
Teil 6: Die Übung für den Po – ein Alleskönner
Teil 7: Vom Heben der Hüfte und Schwingen der Beine
Teil 8: Der Rumpf wird gefordert, die Kondition gefördert
Teil 9: So bringen Sie die Taille in Form
Teil 10: Oberschenkel und Po im Gleichgewicht
Teil 11: So bringen Sie Spannung auf die Körperrückseite
Teil 12: Wie Sie mit kleinen Gewichten den Bizeps stärken
Teil 13: So halten Sie Rumpf und Beine in Schuss 
Teil 14: So trainieren Sie Schulter und äußere Armmuskulatur
Teil 15: So bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung
Teil 16: So trainieren Sie den Bizeps
Teil 17: Trainieren, lockern, entspannen – eine Übung für die Schulter
Teil 18: Wie Sie die Ausdauer abwechslungsreich trainieren

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!