zum Hauptinhalt
Unsere Wünsche an alle: Wenig Wellen, rücksichtsvolle Motorbootsportler und keine ruppigen Kohle-Kapitäne!

© dpa/dpa

Alle in die Boote!: Ansegeln und Anrudern in Berlin – es ist soweit

Gut was los an den ersten drei April-Wochenenden auf Havel, Wannsee, Tegeler See und Co. Hier Wassersportnews – und eine Einladung aus Spandau.

Oha. Nicht wundern, wenn am Samstag auffällig viele Ruderboote auf Berlins Gewässern zu sehen sind. Der Anlass: Am 2. April steht das Berliner Anrudern an - diesmal geht’s raus zum Friedrichshagener Ruderverein. Prompt treffen „rudersportliche Grüße“ beim Tagesspiegel ein von...

Hellas Titania! Vorstand Christopher Kurpan hat von der Scharfen Lanke geschrieben und lädt in die Ruderboote. Hellas Titania wurde vor 140 Jahren gegründet, hat 180 Leute – und sucht Kids, die auch Lust auf den Sport haben.

„Wir bieten in den Osterferien einen Ruderkurs für Kinder und Jugendliche“, erzählte Kurpan dem Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel. Er ist selbst Trainer im Verein. Kosten des Osterkurses: 35 Euro, acht Termine ab 9. April, immer ab 11 Uhr. Die Kinder sollten 10 Jahre alt sein und natürlich schwimmen können. Anmeldung unter dieser Mailadresse. Außerdem, so Kurpan, „bieten wir auch Erwachsenen die Möglichkeit, das Rudern im Mannschaftsboot zu erlernen (ab 1. Mai) sowie für Fortgeschrittene einen Technikkurs im Renneiner (ab 1. April).“

Der Klub hat übrigens ein Vereinsheim mit tollem Blick aufs Wasser: gucken Sie mal hier (Diese Woche: „Kalbsrahmbraten mit Spätzle 12,50 €“). Ab 3. April ist die Gastro auch sonntags geöffnet („mit Kaffee und Kuchen“). – hellas-titania.de

[Viel Kiezsport, viele Termine, viele Tipps: immer zuerst im Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel - jetzt kostenlos hier leute.tagesspiegel.de]

Oberhavel: Ansegeln 2022 auf dem Tegeler See. Termin und Ort stehen jetzt auch für die Segler auf der Oberhavel fest: „Das Ansegeln im Revier Tegel beginnt am 18. April, 11 Uhr, auf dem Tegeler See“, steht in der Einladung an alle Spandauer Segelsportvereine. Das ist der Ostermontag. Die Boote sollen sich hübsch machen und eine Ehrenrunde fahren: „Das Beflaggen von Booten ist willkommen“, teilt der SC Odin um Hilmar Vetter mit (mit Sitz an der Bernauer Straße in Tegel). Um 12 Uhr wird die Saison mit einem dreifachen ‚Gut Wind – Ahoi‘ von allen Booten begrüßt. Der Klub im Netz: scodin.de

[Lesen Sie jetzt mehr zum Ansegeln auf dem Tegeler See im Reinickendorf-Newsletter vom Tagesspiegel]

Auch die vielen Segelboote machen sich startklar und starten in die Saison.

© pa/dpa

Auf der Unterhavel wird am 9. April angesegelt. Treffpunkt ist da der Segelclub „Ahoi“ - drüben in Wannsee. Das ist etwas Besonderes, weil die letzten Jahre immer Vereine am Spandauer Ufer Gastgeber waren: 2021 Akademischer Segler-Verein (Scharfe Lanke), 2020 Spandauer Yachtclub (Scharfe Lanke), 2019 Segelclub Oberspree (Kladow), 2018 Gothia (Scharfe Lanke)… Tagesspiegel

[Wichtig für alle Wassersportler auf der Unterhavel: Der Senat hat jetzt seine Pläne für die 2. BVG-Fähre zwischen Wannsee und Kladow genannt - hier im Tagesspiegel]

Die BVG-Fähre am Kladower Hafen.

© André Görke

3. April: So schaffen auch Hobbyläufer den Halbmarathon. Der findet am Sonntag statt, nicht vergessen. Welches Frühstück ist ein No-Go, was sind die Tücken der Strecke, welche Schuhe sind nicht erlaubt? Renndirektor Mark Milde erklärt im Tagesspiegel, was zu beachten ist.

Sportfreunde Kladow haben neuen Vereinsvorstand. Das wird dem Spandau-Newsletter aus der Klubzentrale des Dorfvereins gemeldet. Wobei: „Dorfverein“? Die Sportfreunde, gegründet 1949, haben 2500 Mitglieder und sind in der Leichtathletik längst ein Top-Verein. Am Sonntag war Vorstandswahl, und gewählt wurde für die nächsten zwei Jahre Marlon Otter. „Mein Name ist Marlon Otter, ich bin seit 2001 im Verein und in den letzten Jahren in verschiedensten Positionen tätig gewesen. Ich freue mich darauf, die kommenden Herausforderungen mit Euch gemeinsam anzupacken“, erzählte er in seiner Antrittsrede, die mir vorliegt. Otter war erst Fußballer, jetzt Leichtathlet. Sein Credo: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.“ Und viele sind sie ja in Kladow. Vize sind Gregor Ryssel und Matthias Bienert. – sf-kladow.de

[Die Sorgen und Nöte und Träume von Kladow: Hier spricht der Chef des "Kladower Forums" über die BVG-Fähre, Kulturpläne und die Sportfreunde Kladow]

Gößweinsteiner Gang, Kladow, Sportfreunde Kladow. Ein enger Platz mit einem kleinen Vereinsheim - und einem kessen Maskottchen.

© André Görke

Jubel bei Spandauer Kickers. „Unsere 3. Herren sind mit dem 1:0 beim SFC Friedrichshain ins Pokalfinale eingezogen“, jubelt der Staakener Klub um Jürgen Pufahl (650 Mitglieder) und berichtet herrlich nüchtern: „Friedrichshain erhielt in der 65. Minute eine Rote Karte, weil ein Spieler seinen Gegenspieler als ‚Penner‘ bezeichnet hat.“ Kurz danach fiel das 1:0 für Spandau. Ätsch. – spaki-berlin.de/finale-oho

Und hier die Themen, die Sie im aktuellen Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel lesen können. Den gibt es kostenlos unter leute.tagesspiegel.de

- 10-Punkte-Rettungsplan zur Brandserie Heerstraße Nord: jetzt im Spandau-Newsletter

- SPD-Boss Raed Saleh spricht im Spandau-Newsletter über die Großsiedlung: "Ich bin am Blasewitzer Ring aufgewachsen"

- Die Verkehrssenatorin kommt nach Spandau - und der Stadtrat spricht im Newsletter über Ziele, S- und U-Bahn, zwei Busspuren (u.a. am Brunsbütteler Damm) und leere Büros

- Jubiläum, Träume, Gottesdienst auf dem Wannsee und ein autofreier Dorfplatz: Interview mit Kladows Dorfpfarrer - jetzt im Spandau-Newsletter

[Die Schildachkapelle in Kladow nahe dem Glienicker See ist gerettet! Hier die Geschichte einer großartigen Spendenaktion]

- Immer Ärger am Berliner Hundestrand Pichelswerder: Wird 2022 alles gut? Newsletter berichtet über die Debatte im Rathaus

- BVG-Fähre schon wieder knallvoll: CDU will 2. Schiff - was sagt der Senat? Büro von Bettina Jarasch meldet sich beim Spandau-Newsletter

- Immer Ärger um die Post in Wilhelmstadt: Leser melden sich beim Spandau-Newsletter - das Thema erreicht das Rathaus

- Welche Ideen gibt es im Rathaus? Best-of-BVV im Newsletter: Algen, Tiertafel, Ost-West-Busse

- 1000 Wohnungen in Siemensstadt: Doch der Name des Projekts heißt nicht mehr "Seed" - alle Infos im Newsletter

- Badestellen 2022: Welche sind in diesem Sommer eigentlich dabei? Die große Übersicht im Newsletter

- Der AfD-Kandidat fällt schon zum 7. Mal bei der Stadtratswahl durch - und versucht es nun zum 8. Mal

- Spandau-Safari mit Berlins Wildtierbeauftragtem - Videotipp im Newsletter

- Ansegeln und Anrudern auf der Havel: Alle Infos zum Saisonstart und viel Wassersport immer im Newsletter

- Hahneberg, Gutspark, Zitadelle, Hakenfelde: viele Kiez-Tipps für Sie und Ihre Familie

Mehr als 260.000 Abos haben die Bezirksnewsletter schon vom Tagesspiegel. Darin bündeln wir Kiez-Nachrichten, Termine, Links und Tipps. Und wir stellen Menschen vor, die etwas bewegen wollen im Bezirk. Probieren Sie uns aus!

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false