zum Hauptinhalt
Der Wochenmarkt am Maybachufer ist beliebt. Wegen Corona gelten auch hier jetzt Abstandsregeln.
© Kai-Uwe Heinrich

Ärger über Maybachufer-Markt: Nachbarschaft beschwert sich über Ausweitung des Wochenmarkts

Der Markt am Maybachufer ist ein aktuelles Thema unserer Newsletter am Mittwoch. Hier die Themen der Woche aus Neukölln, Mitte und Reinickendorf.

Von

Bei unseren Leute-Newslettern, inzwischen berlinweit mehr als 215.000 Mal abonniert, geht die Woche weiter mit Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

David Joram schreibt diese Woche aus NEUKÖLLN:

  • Zu viel Müll, zu laut, zu stinkig, finden manche Anwohnerinnen des Wochenmarktes am Maybachufer. Dass der nun, um Abstandsregeln zu wahren, auf die Nachbarstraßen ausgeweitet wurde, gefällt ihnen deshalb nicht. Der Marktbetreiber hat eine andere Sicht auf die Dinge. Die ganze Geschichte lesen Sie heute im Neukölln-Newsletter. Außerdem diese Themen:
  • Interview mit dem neuen Tasmania-Vorsitzenden Almir Numic über die Zukunft des Klubs in Coronazeiten
  • Große Kiezdebatte: Rad vs. Auto
  • Neuköllner Rathaus hisst Regenbogenfahne

Aus MITTE berichtet Julia Weiss:

  • Cirque du Soleil kommt trotz Insolvenz-Verfahren nach Berlin
  • Nachbarschaft: Vera Regitz-Zagrosek hat das bundesweit erste Institut für Gendermedizin an der Charité aufgebaut
  • Kinderbad Monbijou bleibt diesen Sommer geschlossen
  • Das sind die Pläne für die autofreie Friedrichstraße
  • Nachhaltige Mode in Mitte - Wird Berlin jetzt zur grünen Modehauptstadt?

Und aus REINICKENDORF meldet sich Gerd Appenzeller:

  • Waldseeviertel in Hermsdorf - Wann kommt die Autosperre?
  • Wochenmarkt Frohnau: Neuer Betreiber mit neuem Konzept
  • Belastete Böden in Tegel - Das sagen die Berliner Wasserwerke
  • Denkmal für Zwangsarbeiterinnen der NS-Zeit in der Flottenstraße

Gerade in diesen Zeiten, in denen kaum gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Mitte, Neukölln, Reinickendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite