zum Hauptinhalt
Blick von unten auf das Rathaus Neukölln unter blauem Himmel.
© picture alliance / dpa

„Der Mietspiegel wird gebraucht“: Unsicherheit in Berliner Rathäusern nach Urteil

Wohnungspolitik und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, mittwochs aus Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Hier eine Themenvorschau.

Von

Bei unseren Leute-Newslettern, die inzwischen berlinweit mehr als 262.000 Mal abonniert wurden, geht die Woche weiter mit Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Masha Slawinski schreibt aus NEUKÖLLN:

  • Neuköllns Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) hofft und geht davon aus, dass das Amtsgericht Neukölln seinen Spandauer Justiz-Kolleg:innen nicht folgt, sondern den Mietspiegel auch weiterhin anerkennt, "denn der Mietspiegel wird gebraucht". In den Bezirken herrscht Unsicherheit nach dem Richterspruch in Spandau, der den Mietspiegel 2021 für nichtig erklärte. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Die „Revolutionäre 1. Mai-Demonstration" startet dieses Jahr in Neukölln
  • Corona-Update für den Bezirk
  • Ezra als „Best Serious Game“ beim Deutschen Computerspielpreis 2022 ausgezeichnet – ein Gespräch mit dem Neuköllner Creative Producer Max Neu
  • Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?" – Ausflug zur Indoor-Kartbahn
  • Rätsel zu Ostern: Was hat es mit der mysteriösen Linie durch den Schillerkiez auf sich?
  • Überfall einer Tankstelle in Rudow mit einer Machete
  • Neues aus dem Britzer Garten: Die Sanierung der Milchbar ist gestartet
  • Auf gute Nachbarschaft: Mitmachen bei den Platzkümmer*innen
  • Kosenamen für Neuköllner Plätze und Straßen gesucht
  • Kiezkamera: Zu Besuch auf dem Kindl-Areal
  • Wasserball: Die SG Neukölln bleibt in der Bundesliga
  • 48 Stunden Lesen: Autor*innen gesucht

Aus REINICKENDORF meldet sich Lisa Erzsa Weil:

  • Saisonbeginn für Initiative Offene Gärten: Im April öffnen erste private Gärten ihre Tore
  • Corona-Masken auf freiwilliger Basis: ja oder nein? Das sagen Sie!
  • Bye-bye, Moby Dick! Das Fahrgastschiff verlässt Tegel
  • Bezirksverordnetenversammlung: Das war Thema letzte Woche
  • Verspätungen, falsche Routen und Co.: Nach Ärger mit neuem Dienstleister auf Buslinien 124 und 133 reagiert BVG
  • 700 Jahre Tegel: Geschichtsforum veranstaltet zehn historische Führungen
  • Monatliche Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt in der in der Auguste-Viktoria-Allee
  • Kunstverein Centre Bagatelle lädt ein zu Vernissage der Schweizer Künstlerin Stella Meris
  • Ukraine-Benefizkonzerte im Frohnauer Landhaus Hubertus

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Julia Weiss:

  • Otto-Weidt-Platz in der Europacity ist seit Jahren eine Bauruine
  • Berliner Unterwelten Verein entdeckt verloren geglaubten „Weißen Stier vom Humboldthain“
  • „Rettet das Himmelbeet“: Gemeinschaftsgarten bittet um Spenden
  • Künstler Peter Kees projiziert mobiles Kriegsmahnmal an die Berliner Mauer
  • Kaufhaus Dussmann unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine mit kostenlosen Sprachprogrammen
  • Musik, Fotografie, Textildruck beim Osterferienprogramm der MiK Jugendkunstschule
  • Mombe, Nolli, Boxi, Kutschi – wir sammeln Berlins Kosenamen für die Plätze und Straßen der Stadt
  • Tipps gegen Fahrraddiebstahl in Moabit

In unseren Newslettern aus Mitte, Neukölln, Reinickendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel können Sie auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite