zum Hauptinhalt
Pussy-Strickmütze als Protest gegen den neuen amerikanischen Präsident Trump.

© Doris Spiekermann-Klaas

Straßenschäden in Spandau, Ärger wegen der Gartenschau in Marzahn und Verkaufsschlager Protestmützen gegen Trump aus Schöneberg. Die Vorschau auf unsere heutigen Newsletter.

96 Ortsteile, 12 Bezirke, 1000 Geschichten. Viele davon erzählen wir in den „Leute“-Newslettern aus den Berliner Bezirken. Am Dienstagnachmittag zu diesen Themen:

Sigrid Kneist berichtet aus Tempelhof-Schöneberg diesmal von einem „Pinke-Wolle-Engpass“ in den Woll- und Strickgeschäften. Auch hier werden die Protestmützen der amerikanischen Frauendemonstrationen gegen US-Präsident Donald Trump gestrickt. Außerdem stellt sich die Friedenauer Malerin Anna Holldorf vor, die gerade in der Galerie im Wahlkreisbüro der SPD-Senatorin Dilek Kolat ihre Frauenbilder ausstellt.

Rainer W. During berichtet am heutigen Dienstag im Spandau-Newsletter über den neuen Wirt des „Satt & Selig“, einer Gastronomie in der Altstadt, und Temporeduzierungen durch Straßenschäden – acht konkrete Spandauer Beispiele von Kladow bis Staaken.

Im Newsletter für Marzahn-Hellersdorf beschäftigt Ingo Salmen sich mit der "IGA für alle" - denn dort sind die Preise für die Gartenschau in die Diskussion gekommen. (Tsp)

Sie wollen wissen, über was in Ihrem Kiez gesprochen wird? Für unsere "Leute"-Newsletter aus allen 12 Bezirken können Sie sich hier anmelden.

Zur Startseite