zum Hauptinhalt
Die Hälfte der 1. Bundesliga ist bereits aus dem Pokal ausgeschieden.

© dpa

Update

Auslosung: Achtelfinale im DFB-Pokal: Borussia Dortmund muss nach Dresden, Wolfsburg zu RB Leipzig

Im Achtelfinale des DFB-Pokals trifft Titelverteidiger FC Bayern München auf Eintracht Braunschweig. Das einzige Erstligaduell findet zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Freiburg statt.

Cup-Verteidiger FC Bayern München steht im Achtelfinale des DFB-Pokals vor einer vermeintlich leichten Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola kann in der Runde der besten 16 Anfang März vor den eigenen Fans gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig antreten. Der einzige Amateurverein im laufenden Wettbewerb, Ex-Bundesligist Kickers Offenbach, darf sich auf ein Achtelfinal-Heimspiel gegen den Erstligisten Borussia Mönchengladbach freuen. „Ein fantastisches Los“, sagte Kickers-Coach Rico Schmitt am späten Mittwochabend bei der Auslosung durch „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers in der ARD.

Drittligist Dynamo Dresden spielt zu Hause gegen den diesjährigen Pokalfinalisten Borussia Dortmund. „Ein Wahnsinns-Los! Wir freuen uns“, meinte Justin Eilers, Doppeltorschütze der Sachsen beim 2:1 gegen den VfL Bochum. Bayer Leverkusen empfängt den 1. FC Kaiserslautern. RB Leipzig hofft im Duell mit dem VfL Wolfsburg auf eine Pokal-Überraschung.

Die Spiele im Überblick:

Bayer Leverkusen – 1. FC Kaiserslautern Kickers Offenbach – Bor. Mönchengladbach Bayern München – Eintracht Braunschweig VfR Aalen – 1899 Hoffenheim RB Leipzig – VfL Wolfsburg Arminia Bielefeld – Werder Bremen SC Freiburg – 1. FC Köln Dynamo Dresden – Borussia Dortmund

(dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false