Nachweis von Covid-19 binnen 15 Minuten : Forscher entwickeln Coronavirus-Schnelltest

Der bisherige Coronavirus-Test braucht vier Stunden. Ein neuer Schnelltest aus Taiwan dauert nur 15 Minuten. Unklar ist, wann er einsatzbereit ist.

Ein neuer Schnelltest zum Nachweis des Coronavirus wurde entwickelt (Symboldbild).
Ein neuer Schnelltest zum Nachweis des Coronavirus wurde entwickelt (Symboldbild).Foto: imago images/Independent Photo Agency Int.

Forscher der Taiwanischen Wissenschaftsakademie haben nach eigenen Angaben einen Test auf das SARS-CoV-2-Coronavirus erfolgreich erprobt, der nur 15 Minuten braucht.

Schnellere und einfach anzuwendenden Test auf das neuartige Coronavirus sind nach Ansicht von Fachleuten dringend notwendig. Derzeit verfügbare Diagnosetests für SARS-CoV-2 benötigen, bis ein Ergebnis vorliegt, etwa vier Stunden. Zudem ist es vielerorts derzeit nicht möglich, genügend Tests durchzuführen, weil es an Labor-Ausrüstung und geschultem Personal mangelt.

Taiwan hat einen deutlich schnelleren Test erprobt

Die Academia Sinica, Taiwans nationale Wissenschaftsakademie, gab am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite bekannt, Forscher dort hätten einen neuen, deutlich schnelleren Test erfolgreich erprobt. Grundlage der von An-Suei Yang und seinem Team am Genomics Research Center der Akademie in Taipeh entwickelten Methode seien so genannte monoklonale Antikörper, die spezifisch an ein Hüllprotein des Virus binden.

[Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Berlin erfahren Sie in diesem Newsblog.]

Hierbei handele es sich um das Coronavirus-Nucleocapsid-Protein, auch N-Protein genannt. Bisherige Tests identifizieren dagegen Virus-Erbgut. Sie benötigen relativ viel Zeit, weil die meist winzigen Mengen jenes Erbmaterials zunächst vervielfältigt werden müssen, damit ein Test überhaupt „anschlagen“ kann.

Die neue Methode ist bislang in keinem wissenschaftlichen Fachjournal veröffentlicht und entsprechend auch noch nicht offiziell von anderen Fachleuten überprüft worden. Laut Yang bindet keiner der genutzten monoklonalen Antikörper N-Proteine ​​der anderen fünf Coronavirus-Stämme. Damit sei „Kreuzreaktivität“, die zu fälschlich positiven Testresultaten führen könnte, für das neue SARS-CoV-2-Nachweiskit ausgeschlossen.

[Lesen Sie auch: Wie Taiwan einen Covid-19-Ausbruch verhinderte - und warum die WHO davon dennoch nichts wissen will.]

Der Test muss noch validiert und zudem eine Herstellung in großen Mengen erprobt werden. Wenn das gelinge, werde ein solcher Testkit das Coronavirus in nur 15 Minuten nachweisen können, genau wie ein Influenza-Schnelltest.

Noch ist unklar, wie lange es dauert, bis der Test validiert ist

Wichtig zu klären sein wird unter anderem die Frage, ob der Test empfindlich genug ist, um Infektionen ausreichend sicher nachweisen zu können. Wie lange es dauern wird, bis der Test validiert und - so die Validierung erfolgreich verläuft - eine industrielle Produktion möglich sein wird, ist derzeit unklar.

Normalerweise vergehen für einen solchen Prozess zumindest Monate. Angesichts der aktuellen Ausnahmesituation könnte dieser aber möglicherweise auch deutlich beschleunigt werden.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!