• Berlin-Charlottenburg: Rettungswagen, Funkstreife und Pkw stoßen auf Kreuzung zusammen
Update

Berlin-Charlottenburg : Rettungswagen, Funkstreife und Pkw stoßen auf Kreuzung zusammen

Am Sonntagabend kollidierten eine Funkstreife, ein Rettungswagen sowie ein privater Pkw in Westend. Sechs Personen wurden verletzt.

Das Bild des beschädigten Rettungsfahrzeuges teilte die Berliner Feuerwehr auf Twitter.
Das Bild des beschädigten Rettungsfahrzeuges teilte die Berliner Feuerwehr auf Twitter.Foto: Feuerwehr Berlin

Erneut ist in Berlin ein Rettungswagen in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Nach Angaben der Polizei fuhren am Sonntagabend in Westend ein Einsatzfahrzeug der Johanniter und ein Polizeiwagen ineinander. Beide waren mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs und hatten damit Sonder- und Wegerechte. In den Unfall war außerdem ein privater Pkw involviert.

Bei Grün soll der 80-jährige Autofahrer in den Kreuzungsbereich eingefahren , mit dem Rettungswagen zusammengestoßen, daraufhin zunächjst weitergefahren und anschließend mit dem stehenden Polizeiwagen zusammengestoßen sein. Dieser sicherte, ebenfalls mit Martinshorn und Blaulicht, den Weg für den Rettungswagen.

Nach Angaben der Polizei kamen der 80-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin mit schweren Rumpfverletzungen ins Krankenhaus, die vier Insassen von Polizei- und Rettungswagen wurden leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Spandauer Damm Ecke Königin-Elisabeth-Straße, unweit der DRK Kliniken Westend. Alle drei Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Erst am Sonntagmorgen war in Tempelhof ein Rettungswagen der Feuerwehr mit einem Mercedes zusammengestoßen und dabei auf die Seite gefallen. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!