zum Hauptinhalt
Garnisonkirche
© Ralf Hirschberger
Thema

Garnisonkirche

Im Zweiten Weltkrieg zerstört, die Ruine 1968 auf SED-Geheiß gesprengt und jetzt im Wiederaufbau begriffen: Die Garnisonkirche gehört seit vielen Jahren zu den umstrittensten Projekten in Potsdam. Die aktuellsten Neuigkeiten, Hintergründe des Streits und alles zur Geschichte des Bauwerks lesen Sie hier.

Aktuelle Artikel

Das Künstlerhaus Rechenzentrum und der Garnisonkirchturm befinden sich in direkter Nachbarschaft. 

Die Links-Fraktion im Stadtparlament setzt einmal mehr das Thema Garnisonkirche auf die Tagesordnung der Kommunalpolitik. Doch es gibt dabei ein Problem.

Von Henri Kramer
Der Prince of Wales mit Brandenburgs einstigem Ministerpräsidenten Manfred Stolpe (SPD, r.) und dem damaligen Generaldirektor der Schlösserstiftung Hans-Joachim Giersberg bei seinem Besuch in Sanssouci 1996.

Am 2. September 1996 besuchte der heutige König Charles III. Potsdam. Zeitzeuge Hans-Rüdiger Karutz erinnert sich an die bedeutsame Visite.

Von Hans-Rüdiger Karutz
Die Stadtverordneten tagten in der MBS-Arena.

Die Schließung des Kiezbades am Stern, der Verwaltungscampus und der Stadtverkehr waren einige der Themen des Potsdamer Stadtparlaments. Alle wichtigen Debatten zum Nachlesen.

Von
  • Henri Kramer
  • Sandra Calvez
Für den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche gibt der Bund weitere 4,5 Millionen Euro.

Dokumente legen die prekäre finanzielle Lage der Stiftung offen. Sie muss nun zeigen, wie sie den Betrieb des Turms auf sichere Füße stellen will. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Henri Kramer
Dunkle Wolken über Potdsam. Baustelle am Garnisonkirchturm in der Breiten Straße..

Beim Wiederaufbau sind neue Millionen des Bundes ohne personellen Neuanfang in der Stiftung und Offenlegung der Finanzen nicht vorstellbar. Ein Kommentar.

Ein Kommentar von Sabine Schicketanz