Update

Berlin-Grunewald : Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lkw

Beim Überholen wurde am Mittwochmorgen ein 64-jähriger Fahrradfahrer von einem Sattelschlepper erfasst und überrollt. Mit dem Unfall steigt die Zahl der im Verkehr getöteten Radfahrer in Berlin in diesem Jahr auf acht.

Ein Krankenwagen der Johanniter.
Ein Krankenwagen der Johanniter.Foto: picture alliance / dpa

Ein Radfahrer ist am Mittwochmorgen in Grunewald von einem rechtsabbiegenden Lkw erfasst worden und tödlich verunglückt. Es handele sich um einen 64-jährigen Mann, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag. Am Mittwoch war die Identität zunächst noch ungeklärt.

Eine Sprecherin der Polizei sagte, der Unfall habe sich kurz nach neun auf der Hagenstraße ereignet. Der Sprecherin zufolge habe der Radfahrer versucht, den Sattelschlepper links zu überholen, als das Fahrzeug gerade im Begriff war, von der Hagenstraße rechts in die Koenigsallee abzubiegen. Der Radler sei gestürzt und von dem Lkw überrollt worden, sagte die Sprecherin.

Schwere Unfälle mit Todesfolgen sorgten in Berlin in den vergangenen Monaten immer wieder für Aufsehen. Mit dem Unfall steigt die Zahl der im Verkehr getöteten Radfahrer in Berlin in diesem Jahr auf acht. Erst im Juli war ein 41-jähriger Radfahrer ums Leben gekommen, nachdem er eine Straßenbahn übersehen hatte. Tsp

In einer früheren Version des Artikels hatte es geheißen, der Fahrradfahrer sei beim Linksabbiegen erfasst worden und der Unfall habe sich in der Koenigsallee ereignet. Wir haben das inzwischen korrigiert.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

150 Kommentare

Neuester Kommentar