Berlin-Kreuzberg : Junge tritt auf HIV-Spritze

Ob sich der 5-Jährige infiziert hat, kann man erst in sechs Wochen festellen.

Spritze auf einem Berliner Spielplatz (Symbolbild).
Spritze auf einem Berliner Spielplatz (Symbolbild).Foto: picture alliance / dpa

In Kreuzberg ist ein 5-jähiger Junge in eine mit HI-Viren verseuchte Spritze getreten. Das berichtet die BZ unter Berufung auf die Mutter des Jungen. Auch die Wohnungsbaugesellschaft WBM bestätigte den Vorfall, der sich in einer Grünanlage an der Stallschreiberstraße ereignet haben soll. Ob sich der Junge infiziert hat, könne erst in sechs Wochen festgestellt werden. Die Ansteckungswahrscheinlichkeit sei gering, erklärte ein Sprecher der Berliner Aids-Hilfe. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!