Leute-Newsletter am Donnerstag : Anbaden, Debütieren, Investieren

Ein vorgezogener Newsletter, ein neuer Autor: Am Donnerstag melden wir uns aus Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf.

Schwimmer kommt im Strandbad Wannsee aus dem Wasser.
Das Anbaden im Strandbad Wannsee ist alljährlich eher etwas für Abgehärtete.Foto: Reuters

Diesmal schon am Donnerstag, wegen des Feiertags: unser Newsletter aus CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF. Cay Dobberke schreibt unter anderem über diese Themen: +++ Brunnensaison startet - aber nicht auf dem Breitscheidplatz +++ S-Bahnhof Charlottenburg wird zur "Smart-City"-Station +++ Bürger protestieren gegen Abbau von Litfaßsäulen +++ Ku'damm-Vereinschef Peter-Michael Riedel ist tot +++ Weiter Streit um Bebauung der Cornelsen-Wiese in Schmargendorf +++ Mieter an der Uhlandstraße fürchten Verdrängung +++

Und ein Autorendebüt haben wir auch zu vermelden: Der Newsletter aus PANKOW kommt in dieser Woche erstmals und keinesfalls letztmals von Gerd Nowakowski. Seine Themen zum Beispiel: +++ Bleibt die Walpurgisnacht im Mauerpark friedlich? +++ Hat die BVG was gegen Prenzlauer Berg? +++ Bombensuche statt Skatertricks +++ Kampf um Sonntagsöffnung für Kiezläden geht weiter +++ Pankow bekommt neue City-Toiletten +++ In welchen Schulen wird in den Ferien geschuftet +++ Vandalismus im Bürgerpark: 50.000 Euro Schaden +++

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG meldet sich wie immer Nele Jensch. Sie schreibt unter anderem über Folgendes: +++ Radstreifen in der Tamara-Danz-Straße: Bezirk dementiert Gerüchte zu geplantem Rückbau +++ Großbeerenstraße 17a: Besetzer*innen sollen räumen, die Grünen vermitteln +++ Bau der Ausweichschwimmhalle im Prinzenbad verzögert sich +++ Baulärm und Gebäudeschäden: Anwohnende klagen über Neubau in der Wiener Straße +++ Auf dem Dragonerareal soll Mischung aus Kultur, Gewerbe und günstigem Wohnraum entstehen +++ Von Neukölln lernen: Was der Markt am Maybachufer der Markthalle Neun voraus hat +++ Wiederbelebung des historischen Bildermarkts am Kreuzberg geplant +++ Mehr Sein als Schein: Sudanesische Köstlichkeiten im Nil-Imbiss +++

Und aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt für Sie Boris Buchholz, diesmal zum Beispiel über diese Themen: +++ Der beste Vorleser von Steglitz-Zehlendorf +++ Bei jeder zweiten Ampelphase fährt am Teltower Damm ein Auto über Rot: Schüler der Schadow-Schule haben Lösungen erarbeitet +++ Das Klinikum Benjamin Franklin ist 50 Jahre alt geworden: Wir verlosen drei Exemplare des Jubiläums-Buches +++ Bebauung des Dahlemer Wegs 247: Die Bürgerinitiative macht Druck und kündigt einen langen Rechtsstreit an, sollte kein Ersatzstandort für die geplante Flüchtlingsunterkunft gefunden werden +++ Streit um einen Parkplatz: Mutter Fourage, die Fußball-Vereinigung Wannsee und das Sportamt +++ Bürgerinitiative Zehlendorf startet Unterschriftensammlung für einen Einwohnerantrag +++ Osterspaziergang durch die Lichterfelder Weidelandschaft +++ Strandbad Wannsee öffnet am Karfreitag: Die ersten zehn Schwimmer (Wassertemperatur aktuell bei 10 Grad) werden mit einer Sauna-Freikarte belohnt +++

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Die Newsletter aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick, die sonst immer montags herauskommen, erscheinen wegen des Ostermontags übrigens diesmal am Dienstag. Wir wünschen ein schönes Osterfest!