Leute-Newsletter : Von leerstehenden, alten und hohen Häusern

Zwölf Bezirke, zwölf Newsletter: Heute schreiben wir für Sie aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Steglitz-Zehlendorf. Hier schon mal einige Themen.

Seit 2012 steht das Haus in der Schmarjestraße 14 schon leer.
Seit 2012 steht das Haus in der Schmarjestraße 14 schon leer.Foto: Raack

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG berichtet Corinna von Bodisco heute in ihrem Bezirksnewsletter unter anderem über diese Themen: +++ Stark soll er werden: Der East Side Tower an der Warschauer Brücke +++ Wohnungen und Sport auf dem Regenrückhaltebecken am Columbiadamm? +++ Zugehörigkeit mal anders im Buch: „Desintegriert euch!“ +++ Zentrale Landesbibliothek übt schon mal Neubau: Holzcampus vor der AGB +++

Zum Beispiel folgende Nachrichten und Hintergründe bringt Constanze Nauhaus aus PANKOW: ++ Scharf: Bezirksamt hängt falsche Schilder an Rasierklingen-Spielplatz +++ Schön: Wandbild an Prenzlauer Bergs ältestem Wohnhaus wird wiedereingeweiht +++ Putzig: Hängebauchschwein in Weißensee zu verkaufen +++ Wirr: Der Radweg auf der Danziger Straße macht Ärger +++

Und mit unter anderem diesen Themen meldet sich Boris Buchholz aus STEGLITZ-ZEHLENDORF: +++ Leerstehende Villa in der Schmarjestraße 14: Widerstand bei Jugendpolitikern gegen Verkauf +++ Lichterfelde-Süd: Landesdenkmalamt wünscht Erhaltung von drei Baracken des größten Kriegsgefangenenlagers Berlins +++ Volksbank plant Neubau +++ SPD feiert Frauenwahlrecht +++

Zwölf Bezirke, zwölf Newsletter: Unsere "Tagesspiegel Leute"-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben