Galerie in Berlin : Ausstellung zeigt Protagonisten aus RTL 2-Reportagen

Die Sendung "Armes Deutschland" zeigt Kinderarmut. Eine Galerie portraitiert die Teilnehmer ganz ohne Voyeurismus - und spendet die Erlöse.

Laura und Sarah aus Leipzig sind Teil der Ausstellung.
Laura und Sarah aus Leipzig sind Teil der Ausstellung.Foto: RTL II / Magdalena Possert

Laura und Sarah sagen: „Unser Wunsch wäre, dass wir mehr als Familie machen könnten, einen Urlaub zum Beispiel. Ein Ausflug in den Wildpark würde aber auch schon reichen.“ Magdalena Possert hat die Mädchen während der Dreharbeiten in Leipzig fotografiert. Wie andere in Deutschland auch, die Protagonisten der Sozialreportagen „Armes Deutschland – Deine Kinder“ beim Fernsehsender RTL 2 waren. Jetzt hängen die Fotos in der Berliner Janinebeangallery.

Possert betonte bei der Eröffnung der Ausstellung „Trotz dem Leben – Geschichten aus Deutschland“ am Donnerstag, „die Porträtierten wurden nicht inszeniert, sondern haben selber entschieden, wo und wie sie aufgenommen wurden. Auf jegliche Retusche habe ich verzichtet.“ Das macht die Fotos unmittelbar und fern von jedem Voyeurismus. Sie sind für 500 bis 2000 Euro käuflich, der Erlös geht an das Deutsche Kinderhilfswerk.

Armut bleibt ein Thema in Deutschland, trotz der Hochkonjunktur“, sagte der Sozialwissenschaftler Klaus Hurrelmann. Armut, gerade die unter Kindern, ist ein Thema für RTL 2. Die Formate „Hartz und herzlich“ und „Armes Deutschland“ haben hohe Einschaltquoten. Es sind Reportagen, die einen authentischen Einblick geben in Leben, die widrigen Umständen abgetrotzt sind. Die groß- wie kleinformatigen Fotos halten das fest.

Janinebeangallery, Torstraße 154. Bis 25. Oktober, Di–Sa 10–18 Uhr.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben