Kriminalität : Autofahrerin als Haschisch-Kurier unterwegs

Eine betrunkene Autofahrerin hat sich am Dienstag als mutmaßlicher Haschisch-Kurier herausgestellt. Polizisten fanden bei einer Kontrolle im Auto der Frau zwei Kilo Haschisch.

Berlin - Die 40-jährige Frau war wegen ihrer Alkoholisierung Beamten außer Dienst aufgefallen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die beiden Beamten standen an einer Tankstelle neben dem Landeskriminalamt am Tempelhofer Damm, als die 40-Jährige mit ihrem Auto schwungvoll vorfuhr und nur wenige Zentimeter hinter dem Wagen eines der Beamten stehen blieb.

Als einer der Polizisten die Frau ansprach, bemerkte er, dass sie offenbar unter Alkoholeinfluss stand und verlangte deren Fahrzeugpapiere zu sehen, wie es hieß. Die 40-Jährige habe bei der Suche nach ihrem Ausweis ein Paket vor den Beamten verborgen. In diesem fanden die Polizisten rund zwei Kilogramm Haschisch und nahmen daraufhin die Frau fest. Die Frau sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben