Update

Nach Brückenbrand auf A10 : Berliner Ring bleibt mindestens bis Sonntag gesperrt

Nach einem Brückenbrand bleibt die A10 vorerst gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Stau auf Berliner Autobahn.
Stau auf Berliner Autobahn.Foto: Kay Nietfeld/dpa

Der Schaden an der Brücke auf der A10 wurde mittlerweile geprüft. Laut Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ), sollen die Reparaturarbeiten den gesamten Samstag andauern. Aktuell kommt es wieder vermehrt zu Staus. Autofahrer müssen mit Verzögerungen von bis zu einer Stunde rechnen. Das verkündete die VIZ am frühen Freitagnachmittag. Frühestens Sonntagmittag soll die Brücke wieder freigegeben werden.

„Aus bislang nicht geklärter Ursache ist es am Vormittag bei Schweißarbeiten einer Firma zu einem Brand unter einer Brücke gekommen“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Deswegen sei die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) und Erkner (Oder-Spree) gesperrt worden. Autofahrer müssten die Sperrung weitläufig umfahren. Die polizeilichen Ermittlungen liefen in Richtung Brandstiftung, sagte der Sprecher weiter. Ermittelt werde aktuell gegen die Baufirma, die an der Brücke gearbeitet hatte.

Die Märkische Allgemeine berichtet, dass die Autobahn ab Sonntag wieder für den Verkehr geöffnet werden solle. Eine österreichische Spezialfirma liefere dafür sogenannte mobile Fahrbahnplatten an, über die auch tonnenschwere Lkw fahren könnten.

Durch die Sperrung kam es bereits am Donnerstag auf der A10 in beiden Richtungen zu Staus. (tsp/dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!