Alt-Treptow : Unbekannte bewerfen Polizeiauto mit Steinen

In Alt-Treptow wurde in der Nacht ein Fahrzeug der Polizei von einer Brücke aus mit Steinen attackiert. Zwei Mitarbeiter erlitten einen Schock.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In der Nacht zu Donnerstag bewarfen Unbekannte ein Polizeifahrzeug in Alt-Treptow mit Steinen. Das meldete die Polizei am Donnerstagmorgen. Gegen 23.35 Uhr war das Fahrzeug des Zentralen Objektschutzes in der Lohmühlenstraße unterwegs und wurde von einer Brücke aus kurz vor der Kiefholzstraße mit Steinen attackiert.

Diese schlugen auf dem Opel ein und beschädigten den Wagen. Die Objektschutzstreife verließ daraufhin den Ort und alarmierte Funkwagen zum Maybachufer. Die Mitarbeiter, 38 und 53 Jahre alt, blieben körperlich unverletzt, erlitten aber einen Schock und mussten ihren Dienst beenden.

Staatsschutz ermittelt

"Wir können von Glück reden, dass wir in diesem Zusammenhang noch nicht von toten Kollegen sprechen müssen", sagte Benjamin Jendro, Pressesprecher der Berliner Polizeigewerkschaft. Niemand könne absehen, was er mit einem geworfenen Stein verursacht. "Insofern riskiert jeder, der so etwas macht, schwere Verletzungen und sogar den Tod von Menschen." Er fordert: "Das müssen die verantwortlichen Politiker endlich verstehen und dagegen entschlossen vorgehen."

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben