Berlin-Charlottenburg und Kreuzberg : LKA kontrolliert Shisha-Bars - ein Lokal geschlossen

Nach Kontrollen in drei Shisha-Bars wurde eine wegen zu hoher CO-Messwerte geschlossen. Zudem wurden mehrere Kilogramm Shisha-Tabak beschlagnahmt.

Eine auch Shisha genannte Wasserpfeife.
Eine auch Shisha genannte Wasserpfeife.Foto: Soeren Stache/dpa/picture alliance

Mit einem Großaufgebot hat das Landeskriminalamt am Samstagabend drei Shisha-Bars in Charlottenburg und Kreuzberg kontrolliert. Dabei wurden mehrere Kilogramm Shisha-Tabak beschlagnahmt und ein Lokal wegen zu hoher CO-Messwerte (Kohlenstoffmonoxid) geschlossen. In allen drei Fällen wurden Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhehlerei eingeleitet, in zwei Fällen zudem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

In einer Bar in der Uhlandstraße überprüften die Ermittler 24 Personen und beschlagnahmten neben zehn Kilo Wasserpfeifen-Tabak auch ein Messer. In einem weiteren Lokal in der Dudenstraße wurden weitere zehn Kilo Shisha-Tabak beschlagnahmt und neun Personen überprüft.

Räumen ließen die Ermittler ein drittes Lokal in der Kantstraße, wie die Polizei mitteilte, weil dort die CO-Werte zu hoch gewesen sein sollen. Die Beamten riefen die Feuerwehr hinzu, das Lokal wurde anschließend geschlossen.

Außerdem beschlagnahmten die Ermittler etwa 20 Kilo Shisha-Tabak. Bei einem Gast wurde zudem Rauschgift gefunden. Ebenfalls kontrolliert wurde laut Polizei das Fahrzeug des Betreibers der Bar, das in zweiter Reihe geparkt gewesen sein soll - darin fanden die Ermittler eine Machete und einen Baseballschläger.

Unterstützt wurden die LKA-Beamten der Ermittlungsgruppe Zigarettenhandel von der Bereitschaftspolizei, dem Verkehrsdienst, Diensthundeführern und Ordnungsamt-Mitarbeitern.

Wegen eines erhöhten Kohlenstoffmonoxid-Wertes wurde schon einmal 2017 eine Shisha-Bar in Friedrichshain evakuiert. Gäste hatten zuvor über Übelkeit und Schwindelgefühl geklagt, drei von ihnen kamen wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de


0 Kommentare

Neuester Kommentar