Berlin-Gesundbrunnen : Zwei Polizisten angegriffen

Ein 48-Jähriger soll alkoholisiert in ein anderes Auto gefahren sein und zwei Polizisten angegriffen haben. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In Berlin-Gesundbrunnen sind in der Nacht zu Dienstag zwei Polizisten verletzt worden. Ein 48-Jähriger, der zuvor betrunken einen Verkehrsunfall verursacht haben soll, soll die beiden hinzugerufenen Beamten angegriffen haben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Den Angaben zufolge soll der BMW-Fahrer gegen 2 Uhr nachts in das Auto eines 34-Jährigen in der Hochstraße gefahren sein, der daraufhin die Polizei alarmierte.

Eine freiwillige Alkoholmessung ergab demnach einen Wert von 1,2 Promille bei dem 48-Jährigen. Als die Beamten den Mann aufforderten zwecks Blutentnahme mitzukommen, soll dieser einen der beiden gegen den Kehlkopf geschlagen haben. Mehrere Polizisten brachten ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an, dabei soll der Mann um sich geschlagen haben.

In einer Gefangenensammelstelle wurde ihm laut Polizei anschließend Blut abgenommen und im Krankenhaus einem Psychologen vorgestellt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der am Hals verletzte verletzte Polizist kam ins Krankenhaus, ein weiterer Beamter, der bei dem Einsatz leichte Verletzungen davontrug, beendete seinen Dienst ebenfalls.

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, Körperverletzung und Wiederstands wird nun gegen den 48-Jährigen ermittelt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar