Berlin-Lichtenberg : Indoorplantage nach Wohnungsbrand entdeckt

In Fennpfuhl entdecken Einsatzkräfte verdächtige Blumentöpfe. Die Ermittlungen gegen den 34-jährigen Mieter laufen.

Schriftzug Feuerwehr auf einem Auto.
Im Einsatz.Foto: Tsp

Samstagabend haben Einsatzkräfte nach einem Brand in einer Wohnung in der Buggenhagenstraße in Fennpfuhl eine Indoorplantage entdeckt. Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses vernahm einen ausgelösten Brandmelder und sah Rauch aus einem Fenster aufsteigen. Gegen 21 Uhr alarmierte sie Feuerwehr und Polizei.

Die Einsatzkräfte fanden die Wohnung menschenleer vor. In einer ausgebrannten Nische fanden sie sechs Blumentöpfe, die durch den Brand zerstört wurden, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte. Sie vermutet, dass es sich dabei um Cannabispflanzen handelte. Die Pflanzen wurden durch den Brand zerstört - ebenso die technischen Hilfsmittel zum Betreiben der Plantage. Die Brandursache ist bisher unklar. Ermittlungen gegen den 34-jährigen Wohnungsmieter laufen. (Tsp)