Berlin-Marzahn : Fünf Menschen bei Brand in Wohnhaus verletzt

Das Feuer brach in der Nacht aus, Dutzende Menschen mussten in eine angrenzende Schule gebracht werden. Zwei Hausbewohner wurden sogar schwer verletzt.

Notarzteinsatz - Symbolbild.
Notarzteinsatz - Symbolbild.Foto: picture alliance / dpa

Bei einem Brand in Marzahn sind am frühen Mittwochmorgen fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Wie ein Sprecher der Berliner Feuerwehr sagte, ging der Notruf aus der Köthener Straße um 4.14 Uhr ein. Im Erdgeschoss eines sechsgeschossigen Wohnhauses hatten dort Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen, die Flammen breiteten sich auf etwa 40 Quadratmetern aus.

Rettungskräfte mussten zwei Personen retten und brachten zusätzlich 43 Menschen sowie einen Hund in einer nahegelegenen Schule in Sicherheit. Fünf Menschen werden in einer Klinik behandelt, von ihnen wurden zwei schwer verletzt - in einem Fall direkt durch den Brand, im anderen Fall liegt eine Rauchgasvergiftung vor.

Die Feuerwehr war mit bis zu 52 Einsatzkräften vor Ort und hatte das Feuer gegen 6 Uhr unter Kontrolle gebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei. Tsp