Berlin Marzahn-Hellersdorf : Schlafende Frau in S-Bahn sexuell belästigt

Am Sonntag fasste ein 22-Jähriger eine schlafende Frau in der S7 an Brust und Oberschenkel. Zivilpolizisten nahmen den Mann fest.

Gefährliche Gegenstände sind in der S-Bahn zwischen Zoo und Lichtenberg nicht mehr untersagt.
Gefährliche Gegenstände sind in der S-Bahn zwischen Zoo und Lichtenberg nicht mehr untersagt.Foto: Paul Zinken/dpa

Zivilpolizisten der Bundespolizei wurden am Sonntagmorgen Zeugen einer sexuellen Belästigung in der S 7: Ein 22 Jahre alter Mann setzte sich neben eine alkoholisierte schlafende 21 Jahre alte Frau, er hielt ihre Hand und fasste ihr an den Brust- und Oberschenkelbereich. Anschließend legte er seinen Kopf auf ihr Dekolleté ab. Die Polizisten unterbrachen die Handlungen, nahmen den Mann fest und leiteten ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung gegen ihn ein.

- Radfahrer begrapschte Frauen: Im Vorbeifahren schlug er mehreren Frauen mit voller Wucht auf den Po. Nun wurde ein 28-Jähriger zu 4500 Euro Geldstrafe verurteilt

- BVG-Kundin wirft Busfahrer Belästigung vor: Der Busfahrer habe ihr nur die Tür öffnen wollen, wenn sie ihm ihre Telefonnummer gebe, behauptet eine junge Frau. Eine Aufklärung gestaltet sich schwierig.

- Exhibitionismus in Berliner S-Bahn: Als er mich sah, fing der Mann in der S-Bahn an, sich zu befriedigen. Die Reaktionen von Zeugen und Polizei, aber auch die eines Bekannten sind verstörend. Ein Erfahrungsbericht von Annette Buddendiek.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de