Berlin-Neukölln : Mehrere Lokale bei Großeinsatz kontrolliert

Bei dem Einsatz überprüften Bezirksamt und Zoll unter anderem Lokale in der Sonnenallee und in der Niemetzstraße.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Das Bezirksamt Neukölln und das Hauptzollamt Berlin haben in der Nacht zu Sonnabend mit Unterstützung der Polizei mehrere Neuköllner Lokale überprüft. Rund 70 Polizisten sowie je zehn Mitarbeiter von Zoll und Bezirk waren an dem Großeinsatz beteiligt, auch ein Staatsanwalt war anwesend.

Kontrolliert wurden drei Lokale in der Sonnenallee, drei Lokale in der Niemetzstraße, ein Lokal in der Braunschweiger Straße und eine Sportsbar in der Karl-Marx-Straße. Dabei wurden laut Polizei mehrere Verstöße festgestellt, unter anderem gegen das Nichtraucherschutzgesetz, das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, das Meldegesetz, die Preisangabenverordnung und die Spielverordnung. Auch ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde festgestellt. Festgenommen wurde niemand.

Zum Anlass der Kontrollen machte die Polizei keine Angaben. Das Bezirksamt war am Sonnabendmittag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.