Update

Berlin-Reinickendorf : Einbruch in Bank - Täter kamen über den Keller

Ein Zeuge hatte am Donnerstagabend die Polizei alarmiert. Die Einbrecher brachen mehrere Schließfächer auf und konnten fliehen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Am Donnerstagabend ist in einer Bank in Reinickendorf eingebrochen worden. Ein Zeuge alarmierte gegen 18 Uhr die Polizei in die Scharnweberstraße, nachdem er verdächtige Wahrnehmungen im Keller der Bankfiliale machte, wie die Polizei mitteilte. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge gelangten Unbekannte über einen Nebeneingang des Gebäudes in den Keller der Bank und brachen mehrere Schließfächer auf. Die Einbrecher flüchteten anschließend unerkannt. Ob die Täter mit Beute fliehen konnten, ist unter anderem Gegenstand der laufenden Ermittlungen eines Fachkommissariats des Landeskriminalamtes.

Laut einem Bericht der "B.Z." sollen "nicht mal fünf Schließfächer" der Volksbankfiliale aufgebrochen worden sein. Eine Sprecherin sagte der Zeitung demnach, man habe Kontakt zu den wenigen betroffenen Kunden aufgenommen und informiere auch die nicht geschädigten Schließfachmieter der Filiale.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de