Berlin-Waidmannslust : Mutmaßlicher Enkeltrick-Anrufer festgenommen

Ein 32-jähriger Pole soll sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben haben. Von Berlin aus habe er Personen in Polen angerufen, so die Polizei.

Foto: Tsp

Die Polizei hat am Donnerstagmittag einen 32-jährigen Polen in seiner Wohnung in Waidmannslust am Zabel-Krüger-Damm festgenommen. Mehr als einhundert Beamte waren im Einsatz. Der Festnahme gingen monatelange, intensive Ermittlungen des Fachkommissariats beim Landeskriminalamt und der Staatsanwaltschaft Berlin sowie polnischer Behörden voraus. Der festgenommene Pole wird dringend verdächtigt, sich am Telefon als falscher Polizeibeamter ausgegeben und so mit dem sogenannten Enkeltrick von seiner Berliner Wohnanschrift aus Anrufe nach Polen getätigt zu haben. In Zusammenarbeit mit den polnischen Polizeibehörden konnten in Polen zwischenzeitlich vier mutmaßliche Mittäter, die als sogenannte Abholer fungierten, bei Geldübergaben festgenommen werden. Auf entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft soll der 32-Jährige heute einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de


1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben