Berlin-Wedding : Mutmaßlicher Handy-Räuber auf U-Bahnhof festgenommen

Ein 18-Jähriger soll einer Frau das Telefon entrissen haben. Passanten und ein Polizist auf dem Weg zur Arbeit hielten ihn auf.

Ein Zug der Linie U55 steht an einem Berliner U-Bahnhof. (Symbolfoto)
Ein Zug der Linie U55 steht an einem Berliner U-Bahnhof. (Symbolfoto)Foto: Jochen Brockmann

Ein mutmaßlicher Handy-Räuber wurde Sonnabendfrüh auf dem U-Bahnhof Amrumer Straße in Wedding festgenommen. Ein Polizeibeamter, der gerade auf dem Weg zur Arbeit war, hörte gegen 5.30 Uhr die Schreie einer Frau und beobachtete, wie ein Mann aus einem U-Bahnzug davonrannte. Die Frau sagte, der Mann habe ihr Handy entrissen. Drei Passanten konnten den Flüchtenden auf einer Treppe aufhalten, der sich heftig wehrte. Der Polizeibeamte brachte den 18-jährigen Tatverdächtigen zu Boden und legte ihm gemeinsam mit einem Passanten Handschellen an. Ein Unbekannter holte indes das geraubte Telefon, das der Mann in die U-Bahngleise geworfen hatte, und gab es der Besitzerin zurück. Gegen den Verdächtigen wird nun wegen Raubes ermittelt. (Tsp)