Berlin-Westend : Unfall mit Sattelschlepper - Fußgänger schwer verletzt

Ein offenbar alkoholisierter 33-Jähriger wurde auf dem Messedamm bei einem Lkw-Unfall schwer verletzt. In Rahnsdorf erfasste ein Skoda einen 79-Jährigen.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz (Symbolbild).
Berliner Rettungsdienst im Einsatz (Symbolbild).Foto: picture alliance / dpa

Erneut hat sich in Berlin ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Sattelschlepper ereignet. Am Dienstagabend erfasste in Westend laut Polizei ein 61-jähriger Lkw-Fahrer mit seiner Maschine beim Linksabbiegen von der Halenseestraße in den Messedamm einen Fußgänger. Der 33-Jährige soll ersten Ermittlungen zufolge bei Rot über den Messedamm gegangen sein, er soll zudem alkoholisiert gewesen sein. Nach dem Zusammenstoß flüchtete der Fußgänger, Polizisten fanden ihn in der Nähe des Unfallortes mit schweren Kopfverletzungen. Er kam stationär in eine Klinik.

Erst am Freitag hatte ein Sattelschlepper an der Bismarckstraße Ecke Kaiser-Friedrich-Straße in Charlottenburg eine Radfahrerin erfasst und eingeklemmt.

Ein weiterer Unfall geschah am Dienstagnachmittag in Rahnsdorf. Hier fuhr laut Polizei ein 63-jähriger Skodafahrer einen 79-jährigen Fußgänger an. Dieser wollte die Fürstenwalder Allee auf einem Fußgängerüberweg überqueren. Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und kam ebenfalls ins Krankenhaus. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben