Berliner Staatsanwaltschaft : Immobilien eines arabischen Clans beschlagnahmt

Die Berliner Staatsanwaltschaft soll 77 Häuser aus dem Umfeld der arabischen Großfamilie R. beschlagnahmt haben. Mitglieder dieses Clans sollen die Goldmünze "Big Maple Leaf" gestohlen haben.

Das Schild der Staatsanwaltschaft Berlin am Eingang zum Gerichtsgebäude in der Turmstraße in Moabit.
Das Schild der Staatsanwaltschaft Berlin am Eingang zum Gerichtsgebäude in der Turmstraße in Moabit.Foto: Soeren Stache/dpa

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat nach Informationen von "Spiegel Online" 77 Immobilien beschlagnahmen lassen, die der arabischen Großfamilie R. zugerechnet werden. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft konnte den Bericht bislang nicht bestätigen.

Drei Männer der Familie R. sollen in den Raub der Goldmünze „Big Maple Leaf“ aus dem Bodemuseum verwickelt sein.

Laut Spiegel Online gehen die Ermittler davon aus, dass die Immobilien im Wert von rund zehn Millionen Euro mit Geld aus Straftaten gekauft wurden. Dazu zählten Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, Wohnungen und eine Kleingartenkolonie. Viele Objekte seien von mutmaßlichen Strohleuten im Libanon gekauft worden.

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben