Drei Einbrüche an einem Nachmittag : 14-Jähriger festgenommen

Drei Mal soll ein Jugendlicher in Wohnungen eingestiegen und von Bewohnerinnen ertappt worden sein. Der am Donnerstag Festgenommene ist 14 Jahre alt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Gleich drei Mal ist ein Dieb am Donnerstagnachmittag in die Wohnungen von Seniorinnen eingebrochen. Noch am Donnerstagabend gelang es der Polizei, einen 14-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen.

Seinen Diebeszug soll der 14-Jährige am Donnerstagnachmittag im Ortlerweg in Lichterfelde begonnen haben. Hier stieg er gegen 16 Uhr durch eine offene Balkontür in eine Hochparterrewohnung ein. Er traf jedoch auf die 77-jährige Mieterin der Wohnung und flüchtete.

Nach Angaben der Polizei soll der Dieb sich dann gegen 17 Uhr Zugang zu einer Wohnung in der Goerzallee verschafft haben. Durch ein offen stehendes Küchenfenster gelangte er in die Wohnung einer 86-Jährigen. Auch hier war die Mieterin vor Ort und erwischte den Einbrecher. Wie die Polizei berichtet, habe die Frau den Dieb angesprochen, woraufhin dieser mit einer entwendeten Kameratasche fliehen wollte. Als die Bewohnerin die Tasche festhielt, bedrohte der Jugendliche sie mit einem Messer. Daraufhin ließ die Besitzerin die Tasche auf den Boden fallen, der Dieb ließ die Beute zurück und flüchtete durch ein Fenster.

Auch bei seinem dritten Wohnungseinbruch wurde der Täter von einer Bewohnerin ertappt: Als er gegen 17.45 Uhr erneut im Ortlerweg über eine Balkontür in eine Wohnung gelangte und Geld aus dem Portmonnaie einer 76-Jährigen nahm, bemerkte die Mieterin den Einbrecher. Nach Angaben der Polizei schrie die Bewohnerin den Jugendlichen an, woraufhin er sie erst mit einem Messer bedrohte, die Waffe dann aber wegwarf und mit der Beute flüchtete.

Gegen 18 Uhr konnten alarmierte Beamte den Jugendlichen in der Nähe festnehmen. Nun muss geprüft werden, ob der Tatverdächtige noch für weitere Taten verantwortlich sein könnte. Die Ermittlungen dauern an.